Trofaiacher Stimmungsbilder
Simon Juri: "Es ist nie falsch, etwas zu hinterfragen"

Simon Juri spricht über seinen neuen Alltag seitdem in Österreich die Ausgangsbeschränkungen gelten.
  • Simon Juri spricht über seinen neuen Alltag seitdem in Österreich die Ausgangsbeschränkungen gelten.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Riegler

Um das Stimmungsbild einer kleinen Stadt in einer Krisenzeit zu archivieren, bat Jacqueline Juri Menschen aus Trofaiach zum Telefoninterview.

TROFAIACH. Einer der Interviewpartner von Jacqueline Juri, der Obfrau des Museumsvereins Trofaiach, war Simon Juri. Er ist 16 Jahre alt, Schüler der sechsten Klasse in Seckau und wohnhaft in Trofaiach.

Wie verbringen Sie Ihre Zeit bzw. Ihren Alltag seit die Ausgangsbeschränkung in Österreich begonnen hat?
SIMON JURI: Verständlicherweise gehe ich später schlafen und stehe auch später auf. Ich habe viel mehr Zeit, die Arbeitsaufgaben für die Schule zu machen, weil ich mir meinen Tag selbstständig einteilen kann. Ich finde das okay, vor allem, weil ich mir eine Auszeit von der Schule nehmen kann. Das finde ich gut, es bringt ein wenig Erholung, ich bin sonst unter der Woche zehn Stunden unterwegs, man kann sich jetzt ausruhen von der Schulzeit. 
Manches Mal gehe ich auch mit dem Hund hinaus, man muss aber eh für sich selbst einmal hinaus, um frische Luft zu schnappen.

Was beschäftigt Sie derzeit?
SIMON JURI: Mich beschäftigt das Coronavirus oder wie es noch genannt wird, das Covid 19, im Moment nicht mehr so, weil es von den Medien plattgetreten wird, wie viele andere Themen auch. Achtsam sollte man sein, wenn es um die Einschränkung der persönlichen Freiheit geht, die in unserem Rechtsstaat eine große Rolle spielt, dann wird es besonders heikel. Außerdem ist es bedenklich, dass jegliche Kritik in Bezug auf die Maßnahmen der Regierung quasi nicht erwünscht ist, obwohl sie an einigen wenigen Stellen angebracht wäre. Im Großen und Ganzen macht unsere Regierung aber einen ganz passablen Job. Trotzdem ist es nie falsch etwas zu hinterfragen!

Was hat sich für Sie maßgeblich verändert?
SIMON JURI: Ich gehe nicht mehr in die Schule, jetzt bin ich zu Hause und erledige in meinem Zimmer die Arbeitsaufgaben, mache Home Office bzw. "Home School". Ich finde das sehr gut, vor allem weil wir nicht mehr so unter einem zeitlichen Druck stehen. Die Lehrer setzen den Abgabetermin so, dass wir ausreichend Zeit haben. Ich persönlich und ich glaube auch die meisten Schüler, arbeiten konsequenter und disziplinierter als zuvor, was echt gut ist. Wir sind ja auch im Austausch mit den Lehrern und wir Schüler tauschen uns auch aus.

Was möchten Sie Ihren Mitmenschen mitteilen?
SIMON JURI: Man soll zu Hause bleiben und versuchen sich so gut wie möglich auf die Situation einzulassen. Die Zeit kann man produktiv nutzen oder sie als Auszeit betrachten. Die Maßnahmen sollen eingehalten werden, aber man soll auch hinterfragen dürfen, wie es in Zukunft weiter gehen soll.

Interview: Jacqueline Juri

>>Hier gibt‘s weitere Stimmungsbilder<<


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen