Trofaiacher Stimmungsbilder
Tanja Kristl: "Man lernt die Freiheiten zu schätzen"

Tanja Kristl spricht über ihren neuen Alltag seitdem in Österreich die Ausgangsbeschränkungen gelten.
  • Tanja Kristl spricht über ihren neuen Alltag seitdem in Österreich die Ausgangsbeschränkungen gelten.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Riegler

Um das Stimmungsbild einer kleinen Stadt in einer Krisenzeit zu archivieren, bat Jacqueline Juri verschiedene Menschen aus Trofaiach zum Telefoninterview. 

TROFAIACH. Eine der Interviewpartnerinnen von Jacqueline Juri, der Obfrau des Museumsvereins Trofaiach, war Tanja Kristl. Sie ist seit eineinhalb Jahren Unternehmerin, führt das Cafe „die Chillerei“, ist 41 Jahre alt, verheiratet, hat eine Tochter und lebt in Trofaiach.

Wie verbringen Sie Ihre Zeit bzw. Ihren Alltag seit die Ausgangsbeschränkung in Österreich begonnen hat?
TANJA KRISTL: Mit 16. März musste ich mein Café schließen. Am Anfang war ich irgendwie schon darauf vorbereitet, ich habe jeden Tag mit der Schließung gerechnet. Die Gäste wurden weniger, man spürte die Vorsicht in der Bevölkerung, das Hallenbad und andere Geschäfte wurde geschlossen, was ich als logisch empfunden habe und nach wie vor als gut befinde. Wobei mich diese Situation was meine Existenz, mein Einkommen betrifft, wie ein Schlag trifft.
Vormittags habe ich in der letzten Woche viel Zeit vor dem Computer verbracht, um mich auf den jeweiligen Seiten zu informieren. Meine Tochter und ich kochen zusammen und backen zwischendurch was. Am Nachmittag gehen wir entweder spazieren und wenn das Wetter schön ist, gehen wir in den Garten. 

Was beschäftigt Sie derzeit?
TANJA KRISTL: Ich komme mit der Situation so jetzt ganz gut zurecht, aber mich beschäftigt wie lange der Zustand noch dauern wird. Meine Tochter hat einen Schulwechsel vor sich, sie versäumt viel, es ist ein großer Sprung den sie vor sich hat. Wie wird sie das alles hinbekommen? Es beschäftigen mich auch Existenzfragen, ich habe mich vor eineinhalb Jahren selbstständig gemacht, es dauert bis das Geschäft anläuft und finanziell in sicheres Fahrwasser kommt. Wie lange werde ich ohne Einkommen sein, wie geht es mit meiner Mitarbeiterin weiter? Aber auch gesundheitliche Fragen beschäftigen mich, zum Beispiel ob meine Familie gesund bleibt. 

Was hat sich für Sie maßgeblich verändert?
TANJA KRISTL: Ich verbringe jetzt extrem viel Zeit mit meiner Tochter, was ich als großes Geschenk dieser Situation sehe. Man merkt jetzt eigentlich auch welche Personen einem wirklich abgehen, welche Dinge einem fehlen. Freiheiten, die so normal sind, weiß ich jetzt umso mehr zu schätzen. Mein Umgang mit Lebensmittel hat sich auch verändert, man geht achtsamer damit um.

Was möchten Sie Ihren Mitmenschen mitteilen?
TANJA KRISTL: Die Situation ist so wie sie ist, man soll Rücksicht nehmen, sollte befolgen was zur Zeit von uns verlangt wird. Man sollte die Zeit nützen, um sie mit seinen Liebsten zu verbringen, dass man sich kümmert, um jene Leute, die Unterstützung brauchen, man sollte jetzt wirklich nicht egoistisch sein Ich glaube wir leben ja immer noch privilegiert und können das Ganze noch relativ gut verkraften.

Interview: Jacqueline Juri

>>Hier gibt‘s weitere Stimmungsbilder<<

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen