Applaus, Applaus für „The LEctors“ und „Alle Wege führen zu Tom“

14Bilder

Mit einer sensationell gespielten hinreißenden Komödie begeisterten „The LEctors“ im Stadttheater Leoben.

LEOBEN. Marco Luley hat‘s einfach drauf, wenn es darum geht, die Puppen, sprich sich selbst und seine Mitspieler tanzen zu lassen. Der neueste Erguss aus seiner Feder, „Alle Wege führen zu Tom“, lieferte einmal mehr den Beweis dafür. Luley ist einfach ein Könner, ein Multitalent: Autor, Regisseur und Hauptdarsteller. Er ist mit Sicherheit ein genauer und aufmerksamer Betrachter des täglichen Lebens, der aktuellen Szenerien, er bedient gnadenlos Klischees, scheut sich nicht, einmal etwas tiefere Pointen samt überraschenden Wendungen einzustreuen. Er versteht es wie kein Zweiter, die Rollen den anderen Akteuren punktgenau auf den Leib zu schneidern. Was dabei herauskommt, ist ein prächtiges, für Laiendarsteller extrem starkes Theaterstück. Natürlich hat er das Glück, auf ein spielstarkes, leidenschaftlich agierendes Ensemble zurückgreifen zu können. Es ist keine „Morgana Fata“, wie der kroatische Hausmeister zu sagen pflegt, es ist eine kompakte Einheit, die da die Bühne des altehrwürdigen Stadttheaters bespielt und dem Publikum großes Vergnügen bereitet.

Problemlöser Pelinkovac

Langzeitstudent Tom, als Schwerenöter und Lebemann einsame Klasse, bekommt plötzlich große Probleme. Seine knallharte Mutter, vom Sohnemann als „Herrscherin der Unterwelt“ betitelt, will sich scheiden lassen und dreht ihm den Geldhahn zu. Sein unglücklicher Vater zieht bei ihm ein, der Hausmeister macht Schwierigkeiten. Das ist jedoch alles nichts gegen die Rachsucht einer verletzten Frau, im modernen Jargon „Stalkerin“. Im Scheidungszwist kommt immer wieder die Institution „Ehe“ mit seltsamen Vergleichen ins Spiel. Etwa „Ehe ist wie ein mexikanisches Essen. Es brennt am Anfang und dann am Ende“. Aber der Hausmeister hat dafür einen hochprozentigen Problemlöser „ Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt ein Pelinkovac daher“. So geht das Spiel bis zum Happy End weiter.


The LEctors sind eine Wucht

Es ist eine Freude, der Truppe zuzuhören, zuzuschauen. Wenn Marco Luley behauptet, „ Der Verrückteste hier bin immer noch ich“, dann wird das zu einem gewissen Grad stimmen. Ein bisschen Verrücktheit schadet beim Theater nicht. Mit Lobhudeleien sollte man allgemein vorsichtig umgehen.Trotzdem,  „The LEctors“ sind eine großartige Partie, eine tolle Einheit. Die zwei älteren Mitglieder, Theresia Kerneza und Kurt Keller, fühlen sich pudelwohl bei der jungen Truppe, meistern genauso wie Daniela Schaffer und Michael Malatschnig ihre Parts souverän. Aber wasMarco Luley,  Claudia Heidi und Stefan Hödl-Tomitsch auf die Bühne zaubern, ist großes Theater.

Weitere Aufführungen

Kommende Woche spielen "The LEctors" das erste Mal in Kapfenberg:

Kapfenberg, Spiel!Raum

  • Samstag, 21.09. um 19.30 Uhr
  • Sonntag ,22.09. um 16.00 Uhr

Trofaiach, Pfarrsaal

  • Samstag, 05.10 um 19.30 Uhr
  • Sonntag, 06.10. um 16.00 Uhr

Karten unter 0660/8247809 oder an der Abendkasse

Autor:

Peter Taurer aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.