Betriebsratswahl im UKH Kalwang: Von null auf vier

Sandra Neges-Steinbeck: Betriebsratsvorsitzende im  UKH Kalwang.
  • Sandra Neges-Steinbeck: Betriebsratsvorsitzende im UKH Kalwang.
  • Foto: Fotoliesl
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

KALWANG. Erstmals ist Sandra Neges-Steinbeck – eine langjährige Mitarbeiterin des UKH Kalwang – bei den Betriebsratswahlen mit einer eigenen Liste angetreten. Mit dem Ergebnis, dass ihr Team "Gemeinsam für Kalwang" gleich vier von sechs zu vergebenden Mandaten erreicht hat.
"Diesen großartigen Vertrauensvorschuss sehen wir als Auftrag, uns mit ganzer Kraft für die Anliegen unserer Kolleginnen und Kollegen einzusetzen", sagt die Betriebsratsvorsitzende.

Positive Rückmeldungen

Ein wesentlicher Punkt ihrer Arbeit ist die Sicherung des UKH-Standortes sowie die Erhaltung aller medizinischen Angebote in Kalwang. Die 2018 erfolgte organisatorische Zusammenlegung der beiden Unfallkrankenhäuser Graz und Kalwang sieht Neges-Steinbeck positiv: "So ist es leichter möglich, dass ein Spezialist, wenn es notwendig ist, an beiden UKH-Standorten operiert. Der personelle Austausch mit Graz wirkt sich auf Mitarbeiter wie auf Patienten positiv aus."
Apropos Patienten: "Wir erhalten sehr viele positive Rückmeldungen, die Menschen schätzen unser heimeliges Krankenhaus und seine hochwertigen medizinischen Angebote", betont Neges-Steinbeck.

Gemeinsame Ziele

Ein gutes Einvernehmen hat die Personalvertreterin mit der kollegialen Führung, mit dem Kalwanger Pflegedirektor Michael Pichler und seinen beiden Grazer Kollegen: "Ich bin mit ihnen in der Arbeit groß geworden, wir begegnen uns mit gegenseitigem Respekt und verfolgen gemeinsame Ziele." Die Motivation für die diplomierte medizintechnische Fachkraft, sich als Betriebsrätin zu engagieren, ist ihr großes soziales Engagement: "Als Personalvertreterin kann man bei etwaigen Ungerechtigkeiten am Arbeitsplatz eingreifen. Die Tätigkeit als Betriebsrätin ist eine wunderbare, aufregende und arbeitsintensive Aufgabe. Und ich kann mein juristisches Wissen einsetzen."

Alternative Lösung

Ein Blick auf das LKH Hochsteiermark der KAGes in Leoben erfüllt Neges-Steinbeck mit Sorge: "Zwischen Kalwang und Leoben gibt es ein perfektes Zusammenspiel. Die geplante Auslagerung der Thorax-Chirurgie nach Graz sollte man umgekehrt denken und das steirische Thoraxkompetenzzentrum in Leoben installieren."

Autor:

Wolfgang Gaube aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen