Ärgernis Internet-Challenge
Bitte lasst die Kühe in Ruhe!

Tiere sind kein Spielzeug.
3Bilder

Es ist ja bekannt, dass immer wieder verschiedene Challenges (Deutsch: Herausforderungen) im Internet auftauchen, die massenhaft von Leuten nachgeahmt werden. Jeder erinnert sich noch an die "Ice-Bucket"-Challenge, bei der sich Menschen einen Kübel voll Eiswasser über den Kopf geschüttet haben. Wenn man sich selber etwas als "Herausforderung" antut, mag das schon befremdlich wirken, aber jetzt werden zum Spaß Kühe erschreckt.

Tierquälerei als Spaß

Bei der sogenannten "Kulikitaka-Challenge", die sich auf einer App-Plattform verbreitet, werden absichtlich Kühe erschreckt und die Leute filmen sich dabei. Dass das an Tierquälerei grenzt, scheint vielen egal zu sein. Wenn so etwas als "Hobby" Einzug hält, ist der Spaß vorbei. Es ist nicht komisch und schon gar nicht ungefährlich – im Gegenteil.

Sensible Wesen

Kühe sind sehr schreckhaft und sensibel. Sie reagieren panisch und entweder flüchten sie, wobei sie sich schwer verletzen können oder sie gehen zum Angriff über, weil sie ihre Kälber verteidigen wollen. Die Berichte von Wanderern mit unangeleinten Hunden, die durch die Weiden gehen und was da passieren kann, sind ja bekannt. Wie erst reagieren die Tiere wenn man sie absichtlich schreckt?

Lebensgefährlich

Die Landwirte warnen bereits vermehrt, sich dieser Challenge nicht anzuschließen. Es ist kein Spaß, kein Hobby und schon gar keine coole Sache Kühe zu erschrecken. Wer sich bei so einer Aktion erwischen lässt, muss mit Konsequenzen rechen. Und abgesehen davon ist es lebensgefährlich sich Kühen so zu nähern.

Man kann nur an die Vernunft und den Hausverstand appellieren, nicht jeden Hype aus dem Internet nachzumachen und schon gar nicht wenn Tiere dabei zu Schaden kommen.

Newsletter Anmeldung!

17 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen