Der Bezirk Leoben setzt auch weiterhin auf Kindersicherheit

Bei der 6. Lenkungsausschuss-Sitzung des „KinderSicheren Bezirks Leoben“ hatte die Sicherheit der Kinder wieder oberste Priorität.
  • Bei der 6. Lenkungsausschuss-Sitzung des „KinderSicheren Bezirks Leoben“ hatte die Sicherheit der Kinder wieder oberste Priorität.
  • Foto: Große schützen Kleine
  • hochgeladen von Verena Riegler

LEOBEN (red). Das oberste Ziel des "KinderSicheren Bezirks Leoben" ist es, die Anzahl der Kinderunfälle weiter zu senken. Um dies zu erreichen, luden die Co-Vorsitzenden, Bezirkshauptmann Walter Kreutzwiesner, der Obmann des Sozialhilfeverbandes Vizebürgermeister Maximilian Jäger und Projektkoordinatorin Elisabeth Fink vom Verein "Große schützen Kleine" zur 6. Lenkungsausschuss-Sitzung. Dabei wurden neue Maßnahmen und Aktivitäten beschlossen.

Altbewährtes und neue Aktivitäten

Um die Kinderunfälle auch in Zukunft weiter zu senken, werden unter anderem folgende bewährte Maßnahmen weitergeführt: die Sicherheitstage, das Verkehrssicherheitsprojekt, die Helm- und Fahrradchecks, die KinderSicherheitsBOX, das Kindergartenprojekt „BärenSicher. BärenStark. Sei auch du ein Sicherheitsbär!“, das AUVA-Schulprojekt „Sicheres Inline Skaten“, der Workshop „Sicheres Busfahren“ und Infoaktionen. Zusätzlich dazu wurden folgende neue Maßnahmen und Aktivitäten beschlossen: 

  • miniBÄRENBURG Leoben im LKH Leoben: Nach dem Vorbild des Kindersicherheitshauses Bärenburg in Graz wird in den nächsten Monaten im Eingangsbereich Ost des LKH Leoben eine miniBÄRENBURG Kindersicherheitsecke eingerichtet. Besucher, Patient und weitere Interessierte erfahren dort auf anschauliche Weise, wie sie Kinder einfach vor Unfällen im eigenen Zuhause schützen können. Ermöglicht wird die Errichtung der miniBÄRENBURG Kindersicherheitsecke durch die finanzielle Unterstützung des Kiwanis Clubs Leoben.
  • Schwerpunktaktion für Volksschulen „Spaß im Nass, aber sicher!“: Als wichtige Präventionsmaßnahme gegen das Ertrinken können alle interessierten Volksschulen im Bezirk die Unterlagen in Schüler- und Klassenstärke kostenfrei beim Verein "Große schützen Kleine" (E-Mail an: elisabeth.fink@klinikum-graz.at) bestellen.
  • Sicherheitsolympiade für Groß & Klein: Die rund 40 Kinder des Kindergartens St. Stefan ob Leoben stellen sich als erster Kindergarten im Bezirk gemeinsam mit ihren Eltern verschiedenen Sicherheits- und Bewegungsstationen. Ein spannendes Rahmenprogramm bieten die Clownin Popolina mit ihrer Badesicherheitsaufführung sowie die Rettungshunde der Austrian Mantrailing Academy.
  • Sicher & Fit Workshop des Vereins "Große schützen Kleine": Der vierstündige Schul-Workshop steht unter dem Motto „Bewegung ist die beste Unfallprävention“. Klassen der 3. bis 6. Schulstufe können sich beim Verein "Große schützen Kleine" melden, per E-Mail an elisabeth.fink@klinikum-graz.at.
  • Medienkooperation mit der WOCHE Leoben: Die WOCHE Leoben veröffentlicht eine Serie zum Thema „Kinderunfälle vermeiden“. Lenkungsausschuss-Mitglieder des „KinderSicheren Bezirks Leoben“ werden die wichtigsten Sicherheitstipps zu ihren Fachgebieten geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen