Aus- und Weiterbildung
Die Wahl des Schultyps: Eine Entscheidung fürs Leben

Man lernt fürs Leben, am besten im passenden Schultyp.
  • Man lernt fürs Leben, am besten im passenden Schultyp.
  • Foto: pexels
  • hochgeladen von Verena Riegler

Bei der Wahl des Schultyps sollten immer die persönlichen Interessen und Begabungen des Kindes im Fokus stehen.

"Nicht für die Schule sondern für das Leben lernen wir" – vorausgesetzt, man trifft zuvor die richtige Wahl und entscheidet sich für den Schultypen, der am ehesten die eigenen Interessen widerspiegelt. Ist man sich der eigenen Stärken und Schwächen einmal bewusst, hilft es, sich einen Überblick über das jeweilige Bildungsangebot in der eigenen Region zu verschaffen. 

Vielfältige Möglichkeiten

Während sich die Wahl der Volksschule meist noch recht einfach gestaltet und von den Eltern getroffen wird, wird es danach schon schwieriger. Zuerst bei der Frage, wie es nach der Volksschule weitergeht und ein weiteres Mal mit 14 Jahren: Ob AHS, NMS, HTL, HAK oder HLW – das Bildungsangebot ist vielfältig. Auch wenn diese Vielfalt ein großer Vorteil ist, da durch die unterschiedlichen Schwerpunkte viele verschiedene Interessensgebiete abgedeckt werden, macht es die Wahl für Schüler nicht gerade einfacher. Vor allem auch unter dem Aspekt, dass die Entscheidung sich nicht unwesentlich auf die (berufliche) Zukunft auswirkt. Umso wichtiger ist es bei diesem breiten Bildungsangebot, dass bei der Wahl nach dem richtigen Schultypen die persönlichen Wünschen und Zielen des Kindes im Mittelpunkt stehen.

Sich der Unterschiede bewusst werden

Natürlich sollten auch die jeweiligen Vor- und Nachteile gut überlegt sein: Unterschiedliche Schultypen unterscheiden sich nicht nur durch die schulischen Schwerpunkte und pädagogischen Konzepte. Auch die Anzahl der Fächer, das Lerntempo und der Anspruch an das selbstständige Lernen können variieren. Für viele sind auch soziale Veränderungen wie neue Mitschüler und die ungewohnte Schulumgebung wichtige Entscheidungsfaktoren.  

Um Rat fragen

Oftmals macht es auch Sinn, die Meinung bisheriger Lehrer oder Wegbegleiter einzuholen: Sie haben einen objektiveren Blick auf das Kind und können die Entscheidungsfindung mit persönlichen Einschätzungen bereichern. Wie auch immer sich ein Kind letztendlich entscheidet, es sollte auch immer die Chance haben, sich einmal zu irren. Es ist besser einmal rechtzeitig die Notbremse zu ziehen und noch einmal neu durchzustarten, anstatt sich durch eine Ausbildung und später auch einen Beruf zu quälen, der einen unglücklich macht und überhaupt nicht liegt. 

Wertvolle Einblick verschaffen

Wer sich nicht sicher ist, welche Schule beziehungsweise welcher Schultyp der geeignete ist, der sollte die Möglichkeit nutzen und sich einen Einblick verschaffen. Am einfachsten geht das im Rahmen des Tages der offenen Tür, der regelmäßig an den jeweiligen Schulen stattfindet. 
Die Broschüre "Steirischer Bildunsberater" der Bildungsdirektion Steiermark liefert zudem einen Überblick über alle steirischen Schulen und Bildungseinrichtungen nach Region gelistet. Neben wesentlichen Themen rund um den schulischen Ausbildungsweg werden darin auch zentrale Fragen zum Thema "Karriere mit Lehre" und vielen weiteren Bildungsthemen behandelt.  Auch für ältere Jugendliche, Studierende und Erwachsene lohnt sich der Blick in die Broschüre: Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Matura und die Erwachsenenbildung werden ebenfalls thematisiert.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen