Ein „Quanten“-Sprung ins Leobener Wasser

Ronald Schindler, Andreas Jäger, Heinz Ahrer, Erhard Skupa (v.l.).
2Bilder
  • Ronald Schindler, Andreas Jäger, Heinz Ahrer, Erhard Skupa (v.l.).
  • Foto: Freisinger
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

LEOBEN. Aus Anlass des UN-Weltwassertages am 22. März hat der ORF seine aktuelle Ausgabe der Wissenschaftssendung „Quantensprung“ dem Thema Wasser gewidmet. Die Stadt Leoben und die Leobener Stadtwerke werden im Film als Vorzeigebeispiel für die Versorgung der österreichischen Bevölkerung mit Trinkwasser herangezogen. Vor Erstausstrahlung der Sendung wurde die Filmpremiere mit einer exklusiven Vorführung für die Schülerinnen und Schüler der HTL Leoben im Leobener Cineplexx Kino begangen.

ORF-Wissenschaftssendung "Quantensprung"

Heuer können die Verantwortlichen der Stadtwerke Leoben mit einer ganz besonderen Aktion zum UN-Weltwassertag aufwarten. Ist es doch gelungen, Leoben als einen der Schauplätze der Wissenschaftssendung „Quantensprung“ zu etablieren und das ORF-Produktionsteam in die Montanstadt zu lotsen. In der Sendung, die jeden zweiten Mittwoch um 21:55 Uhr in ORF III ausgestrahlt wird, bittet Moderator und Präsentator Andreas Jäger stets Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu interessanten Themen aus Wissenschaft, Kultur und Alltag zum Gespräch. Anhand anschaulicher Beispiele werden komplexe Themen von allen Seiten beleuchtet und verständlich gemacht.

Wasser als Lebensmittel

Besondere Aufmerksamkeit wird im heutigen ORF-Beitrag auch dem Wasser als Lebensmittel und der Versorgung der Menschen mit dem kostbaren Gut geschenkt. Für diesen Teil der Sendung wurden die Stadt Leoben und die Stadtwerke Leoben als Paradebeispiel für ganz Österreich herangezogen. Anfang März war das Produktionsteam einen Tag lang für die Filmaufnahmen in Leoben unterwegs. Vom Hochbehälter am Häuselberg bis hin zum Horizontalfilterbrunnen im Wasserwerk Winkl führt die filmische Reise durch die Leobener Wasserwelt. Begleitet wird Andreas Jäger dabei von Stadtwerkedirektor Ronald Schindler, der die Technik hinter der Wasserversorgung darlegt.
„Die Sendung gibt einen guten Einblick in den ganzen Aufwand, den wir als Wasserversorger tagtäglich betreiben, um die Bürgerinnen und Bürger 24 Stunden am Tag mit bestem Wasser aus der Leitung zu versorgen. Dass jeder und jede von uns zu jeder Zeit beliebig viel Wasser entnehmen kann, ist bei uns eine Selbstverständlichkeit geworden. Dabei sollten wir nicht vergessen, dass dies in vielen Teilen der Welt nicht so ist“, sagte Stadtwerkedirektor Ronald Schindler.

Kinopremiere der Wasserdoku in Leoben

Aus Anlass des Weltwassertages haben sich die Sendungsverantwortlichen der Quantensprung-Wasserdoku gemeinsam mit den Stadtwerken Leoben noch etwas Besonderes einfallen lassen. Die „Uraufführung“ der Sendung fand am 21. März im Kinocenter in Leoben statt, genau einen Tag vor dem Weltwassertag und noch vor der TV-Erstausstrahlung. Eingeladen zur Kinopremiere waren die Schülerinnen und Schüler der HTL Leoben, die das Element „Wasser“ durch ihre gesamte schulische Ausbildung begleitet. So beschäftigen sie sich über sämtliche Schuljahre hinweg, interdisziplinär und fächerübergreifend, intensiv mit dem Thema Wasser. Das perfekte Publikum also, für eine Wasserwissenschaftssendung.

Der UN-Weltwassertag

Am 22. März wird der internationale Weltwassertag gefeiert. Den Ehrentag des Wassers haben die Vereinten Nationen 1993 ins Leben gerufen, um weltweit auf die Bedeutung des Wassers für die Menschheit hinzuweisen. Seit seiner Einführung beteiligen sich immer mehr staatliche und nichtstaatliche Organisationen auf der ganzen Welt mit verschiedensten Beiträgen. Dadurch hat der Wassertag mittlerweile erheblich an Bedeutung gewonnen. Das oberste Ziel all dieser Aktionen ist, die Menschen für einen nachhaltigen und schonenden Umgang mit der wertvollen Ressource „Wasser“ zu sensibilisieren. Als größter Wasserversorger der Region nehmen auch die Stadtwerke Leoben seit über 10 Jahren am UN-Weltwassertag teil.

Ronald Schindler, Andreas Jäger, Heinz Ahrer, Erhard Skupa (v.l.).

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen