Eisenerz war die Kulturhauptstadt

72Bilder

EISENERZ. Die Stadt unter dem Erzberg war am vergangenen Samstag die Kulturhauptstadt des Bezirkes Leoben. Gleich drei Veranstaltungen standen im Interesse der Kulturinteressierten, weit über die Stadtgrenzen hinaus. Große Beachtung fand die "Lange Nacht der Museen" im Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz. Friedrich Schwaiger, Obmann des Museumsvereines, hatte mit seinem Team ein abwechslungsreiches Programm Zusammengestellt. Die Kulturinitiative Eisenerz ART präsentierte den Schauspieler Johannes Silberschneider in seiner (ehemaligen) Rolle als Sänger. Auf dem Label Pumpkin Records wurden fünf alte Songs von Johnny Silver auf 10-inch-Vinyl-Platten gepresst. Freunde der lateinamerikanischen Musik lauschten im Saal der Musikschule Tangoklängen, auf Einladung des Innerberger Forums war das "Cuarteto Cameselle" mit dem Programm "Pianos del Tango" in Eisenerz zu Gast.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen