Erfolgreich unterwegs an der Eisenstraße

Die 'Kirchenburg' St. Oswald in Eisenerz wurde mit Unterstützung der Leader-Förderung zu einem wahren Tourismusmagnet.
  • Die 'Kirchenburg' St. Oswald in Eisenerz wurde mit Unterstützung der Leader-Förderung zu einem wahren Tourismusmagnet.
  • Foto: Verein Steirische Eisenstraße
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

BEZIRK LEOBEN. Mehr als 40 Projekte mit einem Volumen von 3,25 Millionen Euro wurden in der Leader-Region Steirische Eisenstraße in den letzten beiden Jahren für eine EU-Förderung ausgewählt. Das Förderprogramm Leader zur Stärkung des ländlichen Raumes, das vom Regionalressort des Landes Steiermark abgewickelt wird, ist damit zu einem entscheidenden Impulsgeber für den Bezirk Leoben geworden. Das Spektrum der Förderungen umfasst Kultur und Soziales ebenso wie Wirtschaft, Ortskernentwicklung und die Nutzung der Naturräume. Um eine Förderung ansuchen können Vereine ebenso wie andere Institutionen, Firmen, Gemeinden und auch Privatpersonen.

Rund um den Erzberg

Eines der Projekte, das im vergangenen Jahr erfolgreich fertiggestellt wurde, ist der unkonventionelle Reiseführer "(R)EISEN. Erzberg. Eisenstraße. Hochsteiermark." Darin werden in einer Reihe ungewöhnlicher Episoden die Region und ihre Menschen vorgestellt. Bereits durchgestartet sind auch die "Erzberg Adventure Days", vor allem der "Dirt Run" im extremen Gelände wird noch lange in Erinnerung bleiben. Eine Fortsetzung folgt deshalb im Juli 2018: Neben dem Erzberglauf, Rock@Man Dirt Run und der Mountainbike-Challenge wird erstmalig auch ein Climb&Glide Wettbewerb in der Eisenerzer Bergwelt stattfinden.

Erfolgreiche Projekte

Mit Leader-Unterstützung rechnen können auch das Schloss Ehrnau in Mautern und der Museumshof Kammern, die in Zukunft als außergewöhnliche Locations das Veranstaltungsleben in der Region bereichern werden. Bereits höchst erfolgreich durchgeführt werden konnten die Veranstaltungen "Advent im Dorf" in St. Michael, der Palmkatzerlkirtag in Kalwang sowie das GenussReich-Fest in Kammern. Besonders das GenussReich nutzt schon seit vielen Jahren die EU-Förderung zur Weiterentwicklung des regionalen Kulinarikangebotes. "Über das Projekt GenussReich haben wir die Vernetzung von bäuerlichen Produzenten, Gastwirten, Handel und Handwerkern spürbar intensiviert", erklärt GenussReich-Produzentin Monika Mitteregger vom Girnerhof.

Kirchenburg St. Oswald

Ein weiteres im Frühsommer fertiggestelltes Highlight ist die begehbare Burgmauer der Oswaldikirche in Eisenerz, die immer mehr zum Tourismusmagnet wird. "Durch Leader wurden wir ermutigt, die Wehrkirche St. Oswald in Eisenerz als 'Kirchenburg' touristisch neu zu positionieren", sagt Pfarrer Anton Reinprecht. Weitere Akzente sollen in den kommenden Jahren folgen: In Kooperation mit Schauspieler Johannes Silberschneider soll das Thema "Bergbaugeschichte und Glaube" in den drei Wehrkirchen St. Peter-Freienstein, Laurentikirche (Vordernberg) sowie in Eisenerz lebendig inszeniert werden.

Weitere Informationen

Leader-Region Steirische Eisenstraße
Freiheitsplatz 1
8790 Eisenerz
Tel.: 03848-3600
E-Mail: leader@steirische-eisenstrasse.at
www.steirische-eisenstrasse.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen