Erfolgreicher Fischbesatz als Abschluss der Angelsaison am Trabochersee

Behutsamer Einsatz beim Fischbesatz am Trabochersee, der den Abschluss der heurigen Angelsaison darstellt.
6Bilder
  • Behutsamer Einsatz beim Fischbesatz am Trabochersee, der den Abschluss der heurigen Angelsaison darstellt.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

TRABOCH. Wie bereits in den vergangenen Jahren bildete der Fischbesatz den letzten Höhepunkt und Ende der Angelsaison 2015 am Trabochersee. Dieses Jahr wurden am 6. und am 26. November die Besatzfische von „Fischparadies Trinkl“ angeliefert. Insgesamt etwa 850 kg Karpfen und über 300 kg Raubfische, überwiegend Zander, wurden an diesen beiden Tagen in den Trabochersee ausgesetzt.

So kommt der Fischbesatz in den See

Für den Fischbesatz im Trabochersee wurden die Fische mit Keschern aus den Fischtransportbehältern entnommen und in speziellen Kunststoffwannen schonend ausgesetzt. Der Ablauf wurde von Martin Fürholzer und seinem Team der Aufsichtsfischer koordiniert und durchgeführt. Auch zahlreiche Freiwillige, vor allem Angler vom Trabochersee, fanden sich am Trabochersee ein und halfen beim Austragen der Fische. Dabei konnte sich jeder über die Größe und auch über die Qualität der Fische vor Ort ein Bild machen. Der Großteil der Fische war zum Zeitpunkt des Besatzes bereits fangfähig und bildet somit einen hervorragenden Fischbestand für die kommende Saison.

Rückblick auf die Angelsaison 2015

Rückblickend wurden in der heurigen Angelsaison, von April bis Ende Oktober, etwa 500 kg Karpfen, 120 kg Amur, 30 kg Schleien, 100 kg Zander und Hechte entnommen. Darüber hinaus konnte 15 verschiedene Fischarten gefangen werden.
Der größte Hecht war stolze 103 cm lang, der größte Karpfen war 83 cm lang und wog knapp 12 kg und der größte Amur war 105 cm lang. Die Saison sorgte also durchwegs für viele stattliche Fische.
Die Gemeinde Traboch und die Fischereiaufseher freuen sich, wenn auch nächstes Jahr wieder zahlreiche Gäste aus Nah und Fern den Trabochersee als Angelgewässer und Naherholungsgebiet schätzen lernen.

Autor:

WOCHE Leoben aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.