Moderner Strafvollzug
Leoben: Justizanstalt sucht Arbeit für Häftlinge

Das Leitungsteam der Justizanstalt Leoben: BI Andreas Kressmaier, Obstlt. Friedrich Wolfslehner, BI Reinhard Ebner und BI Wolfgang Egger (v.l.)
2Bilder
  • Das Leitungsteam der Justizanstalt Leoben: BI Andreas Kressmaier, Obstlt. Friedrich Wolfslehner, BI Reinhard Ebner und BI Wolfgang Egger (v.l.)
  • Foto: WAFO
  • hochgeladen von Peter Wagner

Um Häftlinge sinnvoll zu beschäftigen, sucht die Leitung der Justizanstalt Leoben interessierte Betriebe aus der freien Wirtschaft.

LEOBEN. "Sacklpicker" hat man einst Häftlinge genannt, damit war deren Hauptbeschäftigung, das Tütenkleben gemeint. Heute – im Zeitalter des modernen Strafvollzugs – ist eine sinnvolle Beschäftigung der Insassen einer Strafanstalt wichtiger denn je.
Der Tagesablauf ist genau geregelt, da ist Abwechslung sehr willkommen, wie ein "Lokalaugenschein" in der Justizanstalt Leoben ergeben hat.

Beschäftigung für Häftlinge

Der interimistische Leiter Oberstleutnant Friedrich Wolfslehner – die Position des Leiters ist im Moment nicht besetzt – konfrontierte die WOCHE mit einer interessanten Idee: "Wir sind intensiv auf der Suche nach Beschäftigungsmöglichkeiten für unsere Insassen. Um eben eine solche Möglichkeit zu schaffen, brauchen wir unbedingt Betriebe aus der freien Wirtschaft." In der Justizanstalt gibt es neben einem kombinierten Arbeitsbetrieb mit den Arbeitsschwerpunkten Tischlerei und Schlosserei auch noch eine Wäscherei. In diesen Betrieben können externe Auftraggeber preiswert und individuell nach ihren Wünschen Arbeiten durchführen lassen.

Kunden für die Justizanstalt

Neben der – äußerst bescheidenen – Verdienstmöglichkeit ist aber die präventive Wirkung der eigentliche Grund einer sinnvollen Beschäftigung für die Dauer der Haft. Und dass der Umstand des Eingesperrtseins grundsätzlich hohes Konflikt- und Stresspotenzial enthält, ist nach diesem (freiwilligen!) Kurzbesuch im Gefängnis mehr als nur deutlich geworden, wenngleich es sich dabei um eine moderne und schön eingerichtete Justizanstalt handelt. Die hohen, kahlen und grauen Mauern sowie die Zäune mit Stacheldraht sind eine unübersehbare Barriere zur Außenwelt, sowohl räumlich als auch psychologisch.
Die WOCHE in der Rolle "vom Vermittler zum Gestalter" will mithelfen, neue Kunden für die Justizanstalt Leoben zu finden.

Verlängerte Werkbank

Die Justizanstalt Leoben und weitere knapp 30 Justizanstalten in ganz Österreich stehen der heimischen Wirtschaft zur Nutzung als "verlängerte Werkbank" zur Verfügung. Die JA Leoben mit einer Belagsfähigkeit von 205 Insassen (258 inkl. Aufstockung) und 74 Justizwachebeamten sowie 15 Vertragsbediensteten verfügt über einen Arbeitsbetrieb und einen Unternehmerbetrieb.
Der Arbeitsbetrieb verfügt über eine Schlosserei, Tischlerei, einen Malerbetrieb und eine KFZ-Werkstätte. Der Unternehmerbetrieb ist baulich getrennt und ein eigenständiger Betrieb. Hier werden Insassen mit Aufträgen von Privatunternehmen betraut.
Die Arbeitsaufträge sind breit gefächert und umfassen zum Beispiel diverse Assemblierungen, Kartonierungen aber auch die Sortierung verschiedenster Materialien bis hin zur Fertigung einfacher Werkstücke. Interessenten können sich direkt bei der Justizanstalt Leoben melden und  auch eine Besichtigung vereinbaren.

Kontakt:
Justizanstalt Leoben
8700 Leoben, Dr.-Hanns-Groß-Straße 9
Telefon: 03842 / 44443

Weitere Informationen finden Sie hier!

Das Leitungsteam der Justizanstalt Leoben: BI Andreas Kressmaier, Obstlt. Friedrich Wolfslehner, BI Reinhard Ebner und BI Wolfgang Egger (v.l.)
Die Gesprächspartner in der JA Leoben: BI Wolfgang Egger, Obstlt. Friedrich Wolfslehner, BI Reinhard Ebner und BI Andreas Kressmaier (v.l.)
Autor:

Peter Wagner aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen