Leoben macht sich fit für den Schulstart

Bereit für den Schulstart: Stadtwerkedirektor Ronald Schindler, Stadtwerke-Betriebsleiter Helmut Mesar, Kinderbürgermeisterin Valentina Lorbek und Bruder Maximilian (Mitglied im Kinderparlament), Claudia Leeb (Leiterin des Familienbüros der Stadt Leoben), Bürgermeister Kurt Wallner sowie Bernhard Wohlfahrt (Leiter des Referates Bildung der Stadt Leoben) (v.l.).
  • Bereit für den Schulstart: Stadtwerkedirektor Ronald Schindler, Stadtwerke-Betriebsleiter Helmut Mesar, Kinderbürgermeisterin Valentina Lorbek und Bruder Maximilian (Mitglied im Kinderparlament), Claudia Leeb (Leiterin des Familienbüros der Stadt Leoben), Bürgermeister Kurt Wallner sowie Bernhard Wohlfahrt (Leiter des Referates Bildung der Stadt Leoben) (v.l.).
  • Foto: Foto Freisinger
  • hochgeladen von Verena Riegler

Schulstartgeld, ein neuer Bus und die Aktion „Vorsicht! Langsam fahren“ sollen für einen erfolgreichen Schulstart sorgen. 

LEOBEN. Noch rund zwei Wochen, dann beginnt für zahlreiche Schülerinnen und Schüler wieder der "Ernst des Lebens", die Sommerferien gehen zu Ende. Damit der Schulstart für Leobener Kinder wie auch für Eltern gut gelingt, setzt die Stadt Leoben auf Maßnahmen wie das Schulstartgeld für Erstklässler, einen optisch neu gestalteten Schulbus und die Aktion "Vorsicht! Langsam fahren".


Schulstartgeld und„LE-Bär“-Reflektor

In Leoben werden auch dieses Jahr wieder 80 Euro in Form von LE-Gutscheinen für Taferlklassler ausbezahlt. Das wurde in der letzten Gemeinderatssitzung beschlossen. Damit unterstützt die Stadt Leoben alle Schulanfänger der Volksschulen der Stadt und der im Stadtgebiet befindlichen privaten Volksschulen mit Hauptwohnsitz in Leoben. Anträge können in der Zeit vom 10. September bis 17. September in der Bürgerservicestelle eingebracht werden. Die Gutscheine werden dann direkt ausbezahlt. Insgesamt steht ein Betrag von 20.400 Euro zur Verfügung. Zudem erhalten alle Erstklässler einen Reflektor-Anhänger in Form eines „LE-Bären“.

Aktion „Langsam fahren“

Seit vier Jahren läuft die Aktion „Vorsicht! Langsam fahren“, die vom Familienbüro der Stadt Leoben und dem Kinderparlament ins Leben gerufen wurde, da die Verkehrssicherheit stets ein wichtiges Anliegen der Kinder ist.  Auch in diesem Jahr wird die Aktion wieder vor Schulbeginn und im Oktober vor den Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen durchgeführt, um die Autofahrer anzuhalten, in diesen sensiblen Verkehrszonen ganz besonders langsam zu fahren und Acht zu geben. Die Plakate sind von den Kindern selbst gestaltet, heuer haben erstmals die Kinder des Kinderparlamentes den Entwurf für die rund 100 Schülerplakate erstellt.

Schulbus mit neuem Branding

Ein Linienbus der Stadtwerke Leoben wurde mit dem Slogan „LE’ts go to school“ entsprechend optisch gestaltet und wird im Leobener Verkehrsnetz gemäß den Fahrplänen das ganze Jahr in allen Stadtteilen regelmäßig unterwegs sein. Dieser neue Schulbus wird auch bei Schulfahrten zum Einsatz kommen.
„Gerade der Schulbeginn bringt für Familien viele neue Situationen mit sich, die erst eine gewisse Routine erreichen müssen. Die Kosten sind am Schulanfang immer sehr hoch, daher unterstützt die Stadt Leoben die Erstklässler wieder mit dem Schulstartgeld von 80 Euro in Form von Leoben-Gutscheinen. Auch der Schulweg ist für viele neu und ungewohnt, daher bitte ich die Autofahrer, vor Schul- und Kindergartenbereichen ganz besonders aufmerksam und langsam zu fahren. Gegenseitige Rücksichtnahme trägt viel zu einem entspannten Klima bei. Ich wünsche allen einen guten Schulbeginn und ein erfolgreiches Schuljahr“, sagt Bürgermeister Kurt Wallner.

Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.