ORF-Dokumentation
Schlaflos durch die Staaten – Christoph Strasser beim Race Across America

Christoph Strasser mit dem Filmteam an der Grenze Österreich-Slowenien
3Bilder
  • Christoph Strasser mit dem Filmteam an der Grenze Österreich-Slowenien
  • Foto: Manuel Hausdorfer
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

Es gilt als das längste und härteste Radrennen der Welt: das „Race Across America“ (RAAM). Der Steirer Christoph Strasser fixierte am 20. Juni als erster Fahrer überhaupt den dritten Sieg in Folge und den historischen sechsten Triumph beim legendären RAAM. Ein Filmteam hat den Extremsportler bei seinen Abenteuern begleitet und zeigt die spannendsten und emotionalsten Erlebnisse in einer TV-Dokumentation – zu sehen am Donnerstag, 15. August, um 17.30 Uhr in ORF 2.

4.940 Kilometer ‒ 9,5 Stunden Schlaf

Nach einer sensationellen Fahrzeit von acht Tagen, sechs Stunden und 51 Minuten war es am 20. Juni an der Ostküste der USA soweit: Der Steirer Christoph Strasser erreichte als Erster das Ziel des berühmten Radrennens „Race Across America“! Der Jubel bei Strasser und seinem zwölfköpfigen Team war riesengroß. Und das obwohl ihm die Strapazen der vergangenen neun Tage ins Gesicht geschrieben standen. 4.940 Kilometer und 35.000 Höhenmeter lagen hinter dem Extremsportler, heftige Regenfälle machten das Rennen zu einem der härtesten RAAMs aller Zeiten. Insgesamt legte Strasser während des Rennens nur fünf Schlafpausen und sieben Powernaps mit einer gesamten Schlafzeit von 9,5 Stunden ein.

In einer eigenen Liga

Christoph Strasser hat sich somit innerhalb von zehn Jahren zur Legende gemacht: Mit dem dritten Sieg in Folge und dem sechsten Triumph insgesamt ist er nun Rekordhalter beim „Race Across America“! Strasser, der seit Jahren im Ultra-Radsport in einer eigenen Liga fährt, hat damit einen weiteren Meilenstein gesetzt: So krönte er sich u. a. im Vorjahr zum ersten österreichischen Meister im Ultra-Radsport, schaffte im Oktober 2017 einen neuen 24h-Bahn-Weltrekord und ist mehrfacher 24h-Zeitfahr-Weltmeister.

15. August, 17.30 Uhr, ORF2

„Schlaflos durch die Staaten – Christoph Strasser beim Race Across America“: Die groox-Filmagentur aus Graz begleitet Christoph Strasser seit 2007 bei seinen Abenteuern. Das Team rund um Jürgen Gruber erlebte aufgrund der inzwischen entstandenen guten Freundschaft vieles ganz nah mit und war u. a. bei Strassers Vorbereitungen zuhause sowie bei allen neun „Race Across America“-Teilnahmen dabei. Die spannendsten und emotionalsten Momente mit Christoph Strasser beim härtesten Radrennen der Welt gibt es nun in einer TV-Dokumentation – zu sehen am 15. August um 17.30 Uhr in ORF 2.

„Schlaflos durch die Staaten – Christoph Strasser beim Race Across America“
Sendetermin: Donnerstag, 15. August, 17.30 Uhr, ORF 2
Eine Produktion von groox Filmproduktion in Koproduktion mit dem ORF Steiermark
Regie, Kamera, Schnitt: Jürgen Gruber. Kamera: Stefan Schmid.
Animationen: Lena Walch. 360º Cam und Assistent: Martin Pendl.
Soundmischung: Mario Wienerroither

Autor:

Wolfgang Gaube aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.