Sprung in den Bergmannsstand

78Bilder

EISENERZ. Die Söhne der Gruben und der Berge, wie sie in "Der Bergmannsstand" besungen werden, begehen den Barbaratag in Eisenerz am 4. Dezember seit jeher in altehrwürdiger Tradition. Für die UNESCO gilt das obersteirische Bergmannsbrauchtum seit 2018 sogar als immaterielles Weltkulturerbe. Vertreten im Festzug waren die Knappschaften des Bezirks, die Bergmannskapelle Eisenerz, der Barbarachor und zahlreiche Ehrengästen, allen voran Bürgermeisterin Christine Holzweber, die Bergdirektoren Christian Treml und Josef Pappenreiter sowie der neu designierte Vorstandsvorsitzende der voestalpine, Herbert Eibensteiner. Die Messe in der Oswaldikirche las wie gewohnt Pfarrer Anton Reinprecht. Im Anschluss lud die VA Erzberg zum Frühschoppen ins Innerberger Gewerkschaftshaus. Als neuer Mann an der Spitze der voestalpine wurde Eibensteiner mit dem Ledersprung in den Bergmannsstand aufgenommen. Nach dem Barbarabieranstich folgte der gemütliche Ausklang.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen