Stadt Leoben: Auszeichnung für Klimaschutz und energiepolitische Arbeit

Landesrat Anton Lang, StR Heinz Ahrer, Gernot Kreindl (Stadt Leoben), Andrea Gössinger-Wieser (Klimaschutzkoordinatorin Land Steiermark), Marcus Wadsak (ORF Wetterredaktion) und Fritz Hofer (v.l.).
  • Landesrat Anton Lang, StR Heinz Ahrer, Gernot Kreindl (Stadt Leoben), Andrea Gössinger-Wieser (Klimaschutzkoordinatorin Land Steiermark), Marcus Wadsak (ORF Wetterredaktion) und Fritz Hofer (v.l.).
  • Foto: Klimabündnis Steiermark
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

GRAZ, LEOBEN. Die Energie Agentur Steiermark, e5 Steiermark und das Klimabündnis Steiermark haben im Rahmen einer Auszeichnungsgala in Graz die Stadt Leoben für ihr mehr als 25-jähriges Engagement im kommunalen Klimaschutz und der Energiepolitik geehrt. Die Urkunde nahmen Stadtrat Heinz Ahrer und der Leiter des Umweltreferates Gernot Kreindl entgegen.

Stoßrichtungen

„Die Nutzung industrieller Abwärme zum Heizen, die energetische Sanierung von Gemeindewohnbauten und der voranschreitende Ausbau und Verbesserungen im städtischen Radwegenetz sind nur einige der Stoßrichtungen, die die Stadt Leoben derzeit verfolgt“, betonte Kreindl.

Mobilitätsverhalten

„Leoben ist bestrebt, die Entwicklung bestmöglich mitzugestalten. Wir haben in der Stadt die Taktfrequenz der Busse im Nahverkehr erhöht, wir haben ein adäquates S-Bahn-Angebot. Leoben ist auch eine Stadt der kurzen Wege, viel kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht werden. Auch unsere Mitarbeiter in der Stadtgemeinde werden mit eigenen Challenge-Programmen zu einem Umdenken in ihrem Mobilitätsverhalten angeregt“, sagte Stadtrat Ahrer.

Autor:

Wolfgang Gaube aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.