Vier Steirer kämpfen um Schneepflug-Staatsmeisterschaftstitel

Sie kämpfen um den ersten Staatsmeistertitel im Schneepflugfahren: Christoph Stenitzer, Thomas Pölzl, Leo Gappmaier, Willi Stocker.
2Bilder
  • Sie kämpfen um den ersten Staatsmeistertitel im Schneepflugfahren: Christoph Stenitzer, Thomas Pölzl, Leo Gappmaier, Willi Stocker.
  • Foto: Land Steiermark/A 16
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

Die vier „Schneepflugartisten“ des steirischen Straßenerhaltungsdienstes (STED), die an der ersten Schneepflug-Staatsmeisterschaft in Tulln teilnehmen, sind Thomas Pölzl von der Straßenmeisterei Leoben, Christoph Stenitzer (Gröbming), Leo Gappmaier und Wilfried Stocker (beide Murau).
Am Dienstag, 22. Oktober, werden sie nach Tulln reisen, am Nachmittag kann dann der Original-Parcour im niederösterreichischen Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln getestet werden.

Richtig ernst

Richtig ernst wird es dann am Mittwoch, wenn die Qualifikation im Rahmen der ersten österreichischen Staatsmeisterschaft im Schneepfluggeschicklichkeitsfahren auf dem Programm steht. „Ich war ja bei der internen Ausscheidung in der Straßenmeisterei Leoben live dabei. Unglaublich, wie millimetergenau die Burschen den Schneepflug lenken und manövrieren. Ich wünsche unseren vier Vertretern des Straßenerhaltungsdienstes alles, alles Gute“, so Verkehrslandesrat Anton Lang.

Finale am Donnerstag

In Summe sind 40 Starter von zehn Organisationen (bis auf Salzburg alle Bundesländer, Städtebund und ASFINAG) gemeldet, für das Finale am Donnerstag qualifizieren sich die besten Zwölf.
Nachdem der zu bewältigende Staatsmeister-Kurs, der übrigens in maximal neun Minuten (bei Überschreitung Disqualifikation, jede Sekunde darunter ein Punkt/max. 300 Punkte) bewältigt werden muss, allen Teilnehmern bekannt ist, wurden im Vorfeld natürlich auch ein paar Trainingseinheiten eingeschoben.
Franz Zenz, Leiter des STED-Steiermark: „Da stehen zwei Finaldurchgänge auf dem Programm, wobei die Punkte beider Durchgänge addiert werden. Natürlich werde ich vor Ort die Daumen drücken.“

Die steirischen Starter:

Thomas Pölzl: 24 Jahre alt, seit 2011 Meisterei Leoben, Winterdienst seit 2016, Hobbys: Drohnenpilot, Schifahren, Modellflug
Leo Gappmaier: 53 Jahre alt, seit 2008 Meisterei Murau, Winterdienst seit 2008, Hobbys: Motorrad-, Radfahren, Klettern
Christoph Stenitzer: 25 Jahre alt, seit 2009 Meisterei Gröbming, Winterdienst seit 2018, Hobbys: Fußball, Radfahren, Bergwandern
Wilfried Stocker: 42 Jahre alt, seit 2014 Meisterei Murau, Winterdienst seit 2015, Hobbys: Sport generell, speziell Triathlon

Sie kämpfen um den ersten Staatsmeistertitel im Schneepflugfahren: Christoph Stenitzer, Thomas Pölzl, Leo Gappmaier, Willi Stocker.
Autor:

WOCHE Leoben aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.