Wiener Zieglergasse wird zur "kühlen Meile"

Rendering des Projektes in der Wiener Zieglergasse.
  • Rendering des Projektes in der Wiener Zieglergasse.
  • Foto: zoomvp
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

WIEN. In bebautem und versiegeltem, an Kraftfahrzeugverkehr reichem und Grünflächen armem Gebiet sinken die Temperaturen auch nachts nicht. In diesen sogenannten Hitzeinseln ist wochenlang nicht an guten Schlaf zu denken.
Ein Hotspot diesbezüglich ist der siebente Bezirk in Wien. Genau hier startet nun mit der "kühlen Meile" in der Zieglergasse ein stadtgestalterisches Pilotprojekt, das die Hundstage erträglicher machen soll. Ziel sei, den öffentlichen Raum so umzubauen, dass die "gefühlte Temperatur" – das subjektive Hitzeempfinden von Menschen – um rund fünf Grad niedriger als die tatsächlichen Temperaturen liege, sagte der Neubauer Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) bei der Vorstellung des Pilotprojekts.

Schatten durch Bäume

Um das Mikroklima in der über einen Kilometer langen, zwischen Mariahilfer Straße und Lerchenfelder Straße gelegenen Zieglergasse zu verbessern, werden 24 Ulmen gepflanzt, die – wenn ihre Wurzeln genug Platz haben – besonders breite, schattenspendende Baumkronen haben. Fünf Pergolen mit Sitzelementen sowie 32 Einzelsessel werden aufgestellt, vier Hydranten zu Wasserentnahmestellen für Mensch und Tier umgebaut.

Kühlbögen und helle Gehsteigpflasterung

Dazu kommen übermannshohe Kühlbögen, aus denen ab einer Außentemperatur von 27 Grad ein hitzelindernder Nebel kommt. Sie sollen an vier Stellen auf den verbreiterten Gehsteigen stehen. Diese erhalten ein helleres, lichtreflektierendes Pflaster. Die Arbeiten sollen mit Jahresende 2019 abgeschlossen sein.

Autor:

Wolfgang Gaube aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.