Das große Ehrenzeichen für Wolfgang Domian

Der langjährige Leobener Stadtamtsdirektor Wolfgang Domian erhielt das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark; flankiert von LH-Stv. Anton Lang und LH Hermann Schützenhöfer.
  • Der langjährige Leobener Stadtamtsdirektor Wolfgang Domian erhielt das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark; flankiert von LH-Stv. Anton Lang und LH Hermann Schützenhöfer.
  • Foto: Land Steiermark/Foto Fischer
  • hochgeladen von Markus Hackl

Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark und Ehrenzeichen für Wissenschaft, Forschung und Kunst verliehen.

In der Aula der Alten Universität Graz überreichte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang dem langjährigen Stadtamtsdirektor der Stadtgemeinde Leoben, Wolfgang Domian sowie dem ehemaligen Präsidenten der Landes- und Bundeskammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten Gerald Fuxjäger Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark.

Als Ehrengäste begrüßte der steirische Landeshauptmann neben den Angehörigen der Geehrten auch Landesrat Christopher Drexler, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und den Städtebund-Vorsitzenden Kurt Wallner beim Festakt.

Anlässlich der feierlichen Überreichung betonte Schützenhöfer: „Gerade auch in unbeständigen Zeiten, wie wir sie momentan erleben, haben jene Menschen, die mit außergewöhnlicher Initiative und großem Einsatz und Courage an der Bewältigung der drängenden Herausforderungen und am Gelingen des Wandels beteiligt sind, besondere Bedeutung für das gesellschaftliche Miteinander. Die heutige Ehrenzeichenverleihung soll ein Zeichen der Wertschätzung für die Geehrten sein und ihre Verdienste um unser Land und seine Menschen beispielhaft hervorheben. Im Namen den Landes Steiermark danke ich den ausgezeichneten Persönlichkeiten für ihre Tatkraft und ihren besonderen Einsatz sehr herzlich.″

Details zu Wolfgang Domian

Mit viel Gespür, fachlicher Kompetenz und unter Einbeziehung aller relevanten Akteure agierte Wolfgang Domian als Stadtamtsdirektor der Stadtgemeinde Leoben über zwei Jahrzehnte lang mit viel Freude und Begeisterung für „seine“ Stadt und ihre Bürger.
Nachdem er die Matura am Alten Gymnasium in Leoben absolviert hatte, studierte Wolfgang Domian Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Wolfgang Domian bewarb sich bei der Stadtgemeinde Leoben und wurde Ende 1985 ebendort aufgenommen.
Zu seinen damaligen Tätigkeiten zählten unter anderem Baurechtsangelegenheiten mit Raum-planung, straßenpolizeiliche Angelegenheiten und Aufgaben im Sozialrecht.
1998 wurde Wolfgang Domian schließlich zum Stadtamtsdirektor von Leoben ernannt. Als starker Motor und Ideen-bringer für die Stadtentwicklung kreierte er ein zeitgemäßes Leitbild und setzte viele zukunfts-weisende Akzente, beispielsweise für die Etablierung der „elektronischen Amtswege“. Durch verschiedene Projekte, wie etwa im Jugend-, Senioren- und Migrationsbereich, gelang es ihm, die Stadt auf europäischer Ebene zu positionieren. Nicht unerwähnt dürfen Lehraufträge, wie etwa aktuell an der Siegmund Freud Privat-Universität Wien, und seine Publikationen bleiben;
beispielsweise seine Mitwirkung als Koautor mit Walter Nerath in den Standardwerken “Baurechtliche Normen in der Steiermark“ und "Steiermärkische Gemeindeord-nung". Als kunstinteressierter Mensch setzt er als Obmann des Vereins Kunstforum Leoben auch im Kulturbereich starke Akzente.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen