Nationalratswahlen: ÖVP auf Bezirkstour in Leoben

ÖVP-Bezirkstour durch Leoben: Bezirksobmann Andreas Kühberger, die steirische Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl Juliane Bogner-Strauß und Stadtrat Reinhard Lerchbammer.
  • ÖVP-Bezirkstour durch Leoben: Bezirksobmann Andreas Kühberger, die steirische Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl Juliane Bogner-Strauß und Stadtrat Reinhard Lerchbammer.
  • Foto: Riegler
  • hochgeladen von Verena Riegler

Um Wähler zu mobilisieren und Themen auszutauschen ging die ÖVP Leoben im Endspurt der Nationalratswahlen auf Bezirkstour durch Leoben.

LEOBEN. Einen ganzen Tag lang war Juliane Bogner-Strauß, die Spitzenkandidatin der Steirischen Volkspartei für die Nationalratswahl und ehemalige Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend zum Gedankenaustausch im Bezirk Leoben unterwegs. Bei einem Pressetermin im Arkadenhof nutzte sie gemeinsam mit Andreas Kühberger, dem Bezirksparteiobamann der ÖVP Leoben und Listenersten des Wahlkreises Obersteiermark, die Gelegenheit, um auf die vergangene Regierungsarbeit zurückzublicken und zukünftige Vorhaben zu präsentieren.

Erfolgreichen Weg weitergehen

„Durch die Übergangsregierung herrscht zur Zeit ein Stillstand, es fehlt an Stabilität. Uns ist es daher wichtig, dass wir unsere erfolgreiche Regierungsarbeit, mit der wir viel weitergebracht haben, fortsetzen können“, betonte Juliane Bogner-Strauß. Als positive Beispiele seien die Beendigung der Schuldenpolitik zu nennen, die Eindämmung der illegalen Migration, die Stärkung des Wirtschaftsstandortes sowie der Fokus auf der sozialen Gerechtigkeit unter anderem mit dem "Familienbonus Plus".  Damit dieser Weg fortgesetzt werden kann, bedarf es aber der Wähler: „Zur Zeit gibt es eine große Politikverdrossenheit. Es ist daher umso wichtiger, die Leute zu mobiliserien.“ 

Fokus auf Frauen- und Familienthemen

Als ehemaliger Frauen- und Familienministerin will sich Bogner-Strauß auch zukünftig für Themen in diesen Bereichen stark machen. Konkret bedeutet das: „Mit dem ,Familienbonus Plus‘ hat es bereits eine Stärkung der Familien gegeben, wir wollen aber auch noch einen ,Pflege-daheim-Bonus‘, um pflegende Angehörige zu entlasten.“ Im Bereich der Frauenthemen gebe es gerade im ländlichen Bereich drei große Anliegen: „Der Ausbau der Kinderbetreuung, damit Frauen arbeiten gehen können. Die Digitalisierung, damit ein Homeoffice möglich wird und Jobs, damit Frauen nicht abwandern.“

Stärkung des ländlichen Raumes

Die Stärkung des ländlichen Raumes ist auch Andreas Kühberger, selbst Landwirt, ein großes Anliegen. Neben Digitalisierung und der Kinderbetreuung, seien es Themen wie die Stärkung der Infrastruktur, Mobilität und Pendlerpauschale, die vor allem den ländlichen Raum betreffen würden. „Die 17 Monate der Bundesregierung unter Kanzler Sebastian Kurz haben gezeigt, dass wir für den ländlichen Raum wirklich fleißig unterwegs sind. Wir hoffen daher, dass die kommende Nationalratswahl gut ausgeht, damit wir diesen erfolgreichen Weg weitergehen können“, betonte Kühberger.

Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen