Zwölf Radverkehrs-Millionen für Leoben, Niklasdorf und Proleb

LHStv. Anton Lang will Radverkehrskonzepte forcieren
  • LHStv. Anton Lang will Radverkehrskonzepte forcieren
  • Foto: Streibl
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

Die Steiermärkische Landesregierung hat das Radverkehrskonzept beschlossen, die Umsetzung soll bis 2030 erfolgen. Von der Ko-Finanzierung durch das Land Steiermark profitieren auch Projekte in Leoben, Niklasdorf und Proleb. 

Nach den Radverkehrskonzepten Region Hartberg, Gratkorner Becken, Trofaiach, Raum Wildon, Raum Feldbach, Fürstenfeld, Bruck an der Mur, Weiz und der Kleinregion Gleisdorf wurde das Konzept Planungsraum Leoben in der heutigen Regierungssitzung beschlossen.

„Ich freue mich sehr, dass wir heute ein weiteres wichtiges Radverkehrskonzept beschlossen haben. Für die Region bedeutet das eine wesentliche Verbesserung des Alltagsradverkehrs. Die ausgearbeiteten Routen werden sich bei unzähligen Radfahrerinnen und Radfahrern großer Beliebtheit erfreuen."
Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang

Umsetzung bis zum Jahr 2030

Das Konzept umfasst die Stadt Leoben, die Marktgemeinde Niklasdorf und die Gemeinde Proleb. Es hat ein Gesamtvolumen von exakt 11,986 Millionen Euro und soll sukzessive bis 2030 umgesetzt werden. Mit der aktuellen Strategie und den Zug um Zug ausgearbeiteten Konzepten soll eine Verlagerung im Modal Split (Anm. das ist die Verteilung des Transportaufkommens auf verschiedene Verkehrsträger oder Verkehrsmittel, sog. Modi) besonders in den steirischen Siedlungsschwerpunkten erzielt werden, da hier das größte Radverkehrspotenzial in der Steiermark liegt.

Leobener Hauptplatz als Zielpunkt

Projektleiter Bernhard Krause von der A16, Verkehr und Landeshochbau, beschreibt: „Für das Planungsgebiet Leoben, Niklasdorf und Proleb wurde für den Radverkehr ein Zielnetz von sieben Hauptradrouten mit einer Länge von rund 30 Kilometer erstellt. Dabei bildet der Hauptplatz Leoben den Quell- beziehungsweise Zielpunkt der meisten Hauptradrouten. Neben den Hauptradrouten wurden Nebenrouten mit einer Länge von etwa 27 Kilometer definiert, die als Erschließungs- und Sammelnetz das Radverkehrskonzept vervollständigen. So wie das ganze Konzept wurden natürlich auch die aufgelisteten Hauptradrouten in einem kooperativen Prozess in Abstimmung mit Vertretern der Gemeinden und des Landes erarbeitet.“

Die Hauptradrouten im Überblick

  • HR 1: Leoben Hauptplatz – Niklasdorf; Länge 6,50 km
  • HR 2: Leoben Hauptplatz – Göss; Länge 3,55 km
  • HR 3: Leoben HBF – St. Peter-Freienstein; Länge 5,50 km
  • HR 4: Leoben/Leitendorf – Hinterberg; Länge 2,40 km
  • HR 5: Leoben Hauptplatz – Leoben HBF - Judendorf; Länge 5,50 km
  • HR 6: Leoben/Lerchenfeld – Proleb; Länge 6,20 km
  • HR 7: Niklasdorf – Proleb; Länge 0,55 km

Die Gemeindeanteile im Überblick:

  • Stadtgemeinde Leoben 2.290.000 €
  • Marktgemeinde Niklasdorf 574.000 €
  • Gemeinde Proleb 775.000 €
  • Landesanteil geschätzte Kofinanzierung 8,347.000 €

Langfristige Entwicklungsprogramme

Ergänzend zu den Baumaßnahmen werden natürlich auch Abstellanlagen und zahlreiche „weiche Maßnahmen“ zur Bewusstseinsbildung gesetzt, die zum Radfahren motivieren und auch die Rahmenbedingungen für das Radfahren verbessern sollen. Wie bei allen anderen Konzepten wurde auch dieses in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden und der Bevölkerung ausgearbeitet. Mit den Planungsergebnissen liegen langfristige, verbindliche und strukturierte Entwicklungsprogramme für den Radverkehr vor, die nun in jährlichen Programmen von Gemeinden und Land umgesetzt werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen