ATuS Niklasdorf: Eine schwierige (Vereins-)Übergabe

Michael Häuselhofer, Bgm. Johann Marak mit dem neuen Obmann des ATuS Niklasdorf, Franz Wolfgruber (v.l.).
2Bilder
  • Michael Häuselhofer, Bgm. Johann Marak mit dem neuen Obmann des ATuS Niklasdorf, Franz Wolfgruber (v.l.).
  • Foto: WAFO
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

NIKLASDORF. Jetzt ist es offiziell: Nachdem die Finanzen geprüft und für in Ordnung befunden wurden, konnte beim Fußballclub ATuS Niklasdorf der Wechsel im Vereinsvorstand vollzogen werden. Franz Wolfgruber wird neuer Obmann, er folgt Michael Häuselhofer nach. Angesichts der Corona-Pandemie wurde es durch die Vereinsbehörde möglich gemacht, dass diese Übergabe ohne eine Jahreshauptversammlung erfolgen konnte. Diese wird nachgeholt, sobald es die Situation um Covid-19 zulässt.

Sportlicher Neustart

Bürgermeister Johann Marak und der scheidende Obmann Michael Häuselhofer zeigten sich erleichtert über die Weiterführung des Sportvereins durch einen neuen Vorstand. Wolfgruber sprüht vor Optimismus und Datendrang: Er will die Jugendarbeit weiterführen und ab Herbst auch wieder mit einer Kampfmannschaft durchstarten.

Michael Häuselhofer, Bgm. Johann Marak mit dem neuen Obmann des ATuS Niklasdorf, Franz Wolfgruber (v.l.).
Alte und neue Funktionäre des ATuS Niklasdorf mit Michael Häuselhofer, Bgm. Johann Marak und dem neuen Obmann Franz Wolfgruber (Bildmitte v.l.),


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen