Siegreiche Leobener im Boxen, Kickboxen und Thaiboxen

Die Boxer, Kickboxer und Thaiboxer des KSF-Gym Leoben waren siegreich.
  • Die Boxer, Kickboxer und Thaiboxer des KSF-Gym Leoben waren siegreich.
  • Foto: KSF-Gym Leoben
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

WEIZ, LEOBEN. Am 14. September fand in Weiz ein Event der besonderen Art statt. Athleten aus verschieden Kampfsportarten trafen sich und gaben ihr Können im Ring zum Besten.
Im Rahmen der Boxkämpfe zeigten Kastriot Trolli und Sadiku Fathbardh vom KSF-Gym Leoben über drei Runden technisch ansprechendes Boxen. Martin Janećka konnte seine ansteigende Leistung im Training gegen Christian Kohlbacher aus Weiz bei einem Sparring bestätigen und dominierte den Trainingskampf über drei Runden.

Bessere Athletik

Im Kickboxen nach Low-Kick Regeln, in der Klasse bis 52 kg, siegte Rebecca Hödl aus Leoben gegen Maggie Zimirski aus Niederösterreich. In einem spannenden Kampf über drei Runden hatte Hödl die Nase nach Punkten vorne. „Die bessere Athletik war letztendlich ausschlaggebend für den Sieg in der ungewohnten Disziplin für unsere Athletin", analysierten die Trainer des KSF-Gym Leoben, Günter Plank und Helmut Fischer.“

Erfolgreiche Thaiboxer

Die Thaiboxkämpfe nach IFMA Regeln eröffneten die beide talentierten Nachwuchssportler Vanesa Neubauer (10 Jahre alt) und Kincsö Olah (14 Jahre alt). Das Publikum sah nach einem gelungen Whai Kruh, technisch anspruchsvolles Muaythai Sparring, das von den beiden Nachwuchssportlern zum Besten gegeben wurde.
Im Thaiboxen gab es einen klaren Erfolg für Benedikt Schneider gegen Marco Koller vom Novo Athletics Cobra aus Weiz. Mit harten Kicks und Kniestößen sowie Ellbogentechniken, setzte Schneider seinen Gegner über die gesamten drei Runden unter Druck und konnte somit die taktischen Vorgaben gut umsetzen.
Für den letzten Sieg sorgte der Leobener Athlet Franz Bugl in der Klasse bis 81 kg gegen Alexander Doktor aus Weiz. Ebenfalls nach Thaiboxregeln setzte Bugl seinen Gegner mit hartem Knie- und Ellbogenstößen unter Druck, sodass der Kampf gegen Ende der zweiten Runde beendet werden musste.

Autor:

WOCHE Leoben aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.