WOCHE Regionalitätspreis 2021
Die Jury hat ihren Sieger für Leoben gefunden

Die Jury durchleuchtete die Top 10: Günter Gruber von der Raiffeisenbank Steiermark, Manuela Kaluza, Geschäftsstellenleiterin der WOCHE Leoben, Günter Leitner, Geschäftsführer des Citymanagement Leoben und Alexander Sumnitsch, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer.
2Bilder
  • Die Jury durchleuchtete die Top 10: Günter Gruber von der Raiffeisenbank Steiermark, Manuela Kaluza, Geschäftsstellenleiterin der WOCHE Leoben, Günter Leitner, Geschäftsführer des Citymanagement Leoben und Alexander Sumnitsch, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer.
  • Foto: Gaube
  • hochgeladen von Sarah Konrad

Nach der Votingphase hat nun eine Fachjury die zehn Leobener Finalisten des Regionalitätspreises der WOCHE bewertet.

LEOBEN. Die Leserinnen und Leser haben ihren Teil getan und für ihr beliebtestes Unternehmen im Bezirk Leoben abgestimmt. Jetzt ist es fast so weit, das Ziel ist in Sicht, die Verkündung des diesjährigen Siegers des WOCHE Regionalitätspreises steht kurz bevor. Am heutigen Donnerstag, 14. Oktober, wurde es noch ein letztes  Mal spannend, denn eine Expertenrunde tagte im Hauptquartier der WOCHE Leoben in der Homanngasse. Vor ihnen lag die herausfordernde Aufgabe, jene zehn Unternehmen zu bewerten, die nach der Abstimmung durch die Leobener Bevölkerung noch im Rennen um die begehrte Auszeichnung waren.  

Bewertung der Fachjury

Unter der Leitung der WOCHE-Geschäftsstellenleiterin Manuela Kaluza nahmen Günter Gruber von der Raiffeisenbank Steiermark, Günter Leitner, Geschäftsführer der LE Holding, und Alexander Sumnitsch, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer, am Jurytisch Platz. Gemeinsam galt es, die durch das Leservoting bestimmten Top-10-Betriebe aus dem Bezirk Leoben einer genauen Analyse zu unterziehen und zu bewerten. 

"Verdient hätte es sich jeder"

In einem waren sich die vier Jurymitglieder einig: Verdient hätte es sich jeder der Kandidaten, denn sie alle leisten einen Beitrag zur regionalen Wirtschaft und zum Leben im Bezirk Leoben – wenn auch auf unterschiedliche Weise. "Es waren wirklich sehr interessante Kandidaten dabei, von kleinen Ein-Personen-Unternehmen bis hin zu großen Industriebetrieben", meinte Alexander Sumnitsch mit Blick auf die Kandidatenliste. Dem stimmte auch Günter Leitner zu und erklärte weiter: "Es ist wirklich beeindruckend, was für eine regionale Verankerung diese Unternehmen haben. Das ist eine gute Basis für die wirtschaftliche Zukunft der Region."

Eine einstimmige Entscheidung

Beeindruckend sei auch der Branchenmix der Region, der sich in der Liste der Top 10 widerspiegelt. Schlussendlich komme es jedoch ganz stark auf die Person an – ganz gleich welche Branche, meinte Günter Gruber von der Raiffeisenbank Steiermark: "Ein Unternehmen steht und fällt mit dem Unternehmer." Unter diesem Gesichtspunkt hätte es sich jeder der Kandidaten verdient, am Ende musste jedoch eine Reihung vorgenommen und ein Sieger bestimmt werden. Während es anfänglich nach einer schwierigen Entscheidung aussah, fiel die Entscheidung letztendlich doch einstimmig aus: "Wir haben uns für ein Unternehmen entschieden, das im Vergleich zu den anderen ein bisschen mehr getan hat, ein bisschen mehr hervorgestochen ist", so der Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer Leoben. 

So geht's weiter

Die Ergebnisse des Juryrankings werden nun mit denen des Leservotings zusammengeführt. Der daraus resultierende Gesamtsieger wird am 27. Oktober in der WOCHE präsentiert. Die feierliche Übergabe der Trophäe des Regionalitätspreises findet am 10. November in der Aula der Alten Universität in Graz statt.

Zum Nachlesen: 

Diese Unternehmen aus dem Bezirk Leoben ziehen ins große Finale ein

Mit freundlicher Unterstützung:




Mehr zum Thema:
WOCHE Regionalitätspreis 2021



Alle Infos zum Nominieren und Voting gibt es hier!

Zur Themenseite
Die Jury durchleuchtete die Top 10: Günter Gruber von der Raiffeisenbank Steiermark, Manuela Kaluza, Geschäftsstellenleiterin der WOCHE Leoben, Günter Leitner, Geschäftsführer des Citymanagement Leoben und Alexander Sumnitsch, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen