„Für Menschen, die über die Schulmedizin hinausdenken“

Wirtschaftsfrühstück-Organisator Siegfried Nerath mit Irene Köck und Horst Reiter im Health Coaching Center Leoben (v.l.).
  • Wirtschaftsfrühstück-Organisator Siegfried Nerath mit Irene Köck und Horst Reiter im Health Coaching Center Leoben (v.l.).
  • hochgeladen von Astrid Höbenreich

LEOBEN. Gastgeber des 105. Leobener Wirtschaftsfrühstücks, organisiert vom Grazer Unternehmensberater Siegfried Nerath, war diesmal das Health Coaching Center Leoben, gegründet von Irene Köck. „Hier geht es um Methoden, dem Menschen zu helfen, ins Reine zu kommen, es geht um die Gesundheit. Irene Köck hat vor 15 Jahren mit dem Health Coaching Center begonnen und sie war hartnäckig“, sagte Nerath in seiner Begrüßungsrede.

Mit Quantenphysik Fuß zu fassen

Dass sie im Laufe ihrer Berufslaufbahn tatsächlich konsequent sein musste, bestätigte Irene Köck: „Es war nicht einfach in Leoben mit Quantenphysik Fuß zu fassen.“ Mittlerweile hat sich das Health Coaching Center schon lange etabliert, viele vertrauen unter anderem auf das Gerät Scio, das Defizite in den Zellen des Körpers feststellen und korrigieren kann. „Health Coaching ist eine neue Art, seinen Körper besser kennen zu lernen. Es ist für Menschen, die über die Schulmedizin hinausdenken. Die Behandlungen werden auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt, um das innere Gleichgewicht wiederzuerlangen und dadurch ein gesünderes und glücklicheres Leben zu führen“, erklärte Köck, die auch Familienaufstellungen und Rückführungen abietet und betont, dass nicht sie es sei, die heile, sondern sie nur sanfte Impulse zur Selbstheilung geben würde.

Erweiterung

Eine Erweiterung der human- und tierenergetischen Dienstleistungen gab es im November 2015 durch ihren Partner Horst Reiter, und zwar mit einer gemeinsamen quantenphysikalischen Praxis zur energetischen Schmerzregulation. In der neuen Praxis gibt es auch Geräte der Qi-Quant-Technologie, die Disharmonien im Körper mit quantenenergetischer Tiefenwärme regulieren können. „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“, gab Irene Köck zu bedenken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen