Lehrlinge als heiße Aktien auf dem Arbeitsmarkt

In der Industrie wird nach wir vor eine Vielzahl der insgesamt rund 800 Lehrlinge des Bezirkes Leoben ausgebildet.
2Bilder
  • In der Industrie wird nach wir vor eine Vielzahl der insgesamt rund 800 Lehrlinge des Bezirkes Leoben ausgebildet.
  • Foto: pexels
  • hochgeladen von Verena Riegler

Verstaubtes Image war gestern: Ein Lehrberuf bietet in der heutigen Zeit viele verschiedene Vorteile.

LEOBEN. "Lehrlinge gelten nach wie vor als besonders heiße Aktien auf dem Arbeitsmarkt. Fachkräfte werden ständig gesucht", betont Alexander Sumnitsch, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammern Leoben. So gibt es im Bezirk Leoben aktuell rund 50 offene Lehrstellen, in 200 Ausbildungsbetrieben werden rund 800 Lehrlinge ausgebildet.

Ständige Entwicklung

Auch wenn die meisten Lehrlinge nach wie vor in der Sparte "Industrie" bzw. in klassischen Lehrberufen wie "Metalltechniker", "Elektrotechniker" oder "Einzelhandelskauffrau" lernen, werden die Lehrberufe ständig weiterentwickelt und dem Wandel der Zeit angepasst: "Jährlich kommen fünf bis sechs neue Lehrberufe – wie zum Beispiel "E-Commerce-Kaufmann" oder "Sportgerätefachkraft" – hinzu." Besonders erfreulich in diesem Zusammenhang: "Von den 200 offiziellen Lehrberufen in Österreich werden in unserer Region 120 angeboten", erklärt Sumnitsch.

Lehre ist in

Ebenso vielfältig wie diese Auswahl gestalten sich die Möglichkeiten, die sich durch eine Lehre bieten. Stichwort "Lehre mit Karriere": "Es gibt die Möglichkeit der Lehre mit Matura", erklärt Sumnitsch. Nicht zuletzt deshalb hat der Lehrberuf in den vergangenen Jahren einen Imagewandel durchgemacht: "Lehre ist ,in‘", hält Sumnitsch fest.

Orientierungshilfe

Für alle, die sich nicht sicher sind, welchen Lehrberuf sie ergreifen sollen, hat Alexander Sumnitsch einen Tipp: Das Talentcenter der WKO Steiermark in Graz. An verschiedenen Teststationen werden Potenziale junger Menschen untersucht, um ihnen die Entscheidung zu erleichtern.
Die Homepage lehrbetriebsuebersicht.wko.at bietet außerdem eine detaillierte Übersicht über das gesamte Lehrstellenangebot.

Mehr "Lehrlingsthemen" aus dem Bezirk Leoben:

Mehr zum allgemeinen Themenschwerpunkt "Lehre" >>hier<<

In der Industrie wird nach wir vor eine Vielzahl der insgesamt rund 800 Lehrlinge des Bezirkes Leoben ausgebildet.
Alexander Sumnitsch, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer Leoben.
Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.