30.11.2017, 11:45 Uhr

Sebastianiberg in Flammen, Fackelzug, Adventblasen und Andacht für den guten Zweck.

Wann? 08.12.2017 16:30 Uhr

Wo? Sebastianiberg, 8775 Kalwang ATauf Karte anzeigen
Kalwang: Sebastianiberg | Als „Initiative Marktgemein(d)schaft“ möchten die beiden Betreiber der Spezialithek®Markus Leingruber und Martin Lackner zusammen mit den Kalwanger Vereinen, wie dem „Verein LebensOrt“, der freiwilligen Feuerwehr, dem Schützenverein, dem Sebastianiberg Komitee und den Fußballern vom SV Union Kalwang in seit dem Sommerfest bewährter Manier, den Sebastianiberg mit Fackeln, Laternen und zahlreichen Schwedenfeuern beleuchten. Dieser erstmalige Lichterzug soll als weit sichtbares Zeichen für soziale Wärme zur Weihnachtszeit leuchten und Brauchtum, sowie die Familie und gesellige Stunden mit Freunden in den Mittelpunkt stellen.

Sebastianiberg in Flammen, Fackelzug, Adventblasen und Andacht für den guten Zweck.
Der Fackelzug trifft sich um 16:30 Uhr bei der Spezialithek® in Kalwang. Nach dem Entzünden der Fackeln, Kerzen in den Laternen und den „Martinslaternderl“ setzt sich der Lichterzug durch den Ort entlang von literarischen Stationen über den Steinbruch auf der Sebastianibergstraße in Bewegung. Neben den geschmückten Kapellen und Bildstöcken sind zahlreiche Stationen mit Geschichten und weihnachtlichen Gedichten vorbereitet. Um 18:00 Uhr werden die Besucher vor der Kirche von den „Almhörnchen“ mit Adventfanfaren, sowie Kletzenbrot und Tee des Schützenvereines empfangen. Um 19:00 Uhr wird seit Jahren erstmals wieder die Wallfahrtskirche St. Sebastian zur Winterzeit und am Abend geöffnet sein und mit unzähligen Kerzen die „Kirchgeher“ beeindrucken.
Umrahmt wird die Adventandacht von Lesungen, Volksmusik und Weihnachtsliedern zum Mitsingen. Im Anschluss wird der Fackelzug zurück in den Ort zur Agape ziehen und einen gemütlichen Ausklang finden.
Der Erlös aus dem Verkauf der Fackeln, des Kletzenbrotes und dem Tee gehen an Licht ins Dunkel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.