06.09.2016, 16:48 Uhr

Die "Legenden" geben sich noch einmal die Ehre

Die "Hometown Legends" mit René Pichler und Horst Sagadin tun es noch einmal: Sie spielen am Samstag, 24. September, in Trofaiach ihre alten Rockhadern. (Foto: KK)

Horst Sagadin, René Pichler und Co. treten nochmals auf: Am 24. September in der Sporthalle Trofaiach.

TROFAIACH. Eigentlich war die Wiedervereinigung von obersteirischen Musikern, die in den 70er- und 80er-Jahren die Rockszene mitgeprägt haben, nur für ein einziges Konzert gedacht. Aber nach dem großartigen Erfolg im Vorjahr, als Horst Sagadin, René Pichler, André Schwarzl, Peter Moritz und Co. hunderte Fans im randvollen Trofaiacher Stadtsaal begeistert haben, wollen sie es noch einmal wissen.
"Let's spend the night together" ist auch heuer wieder das Motto. "Es soll das größte Klassentreffen in Österreich werden. Viele Leute, die früher fortgegangen sind, haben sich im Vorjahr nach vielen Jahren bei unserem Konzert wiedergesehen. Ich hoffe, sie kommen wieder, um ihre Freunde und Freundinnen von einst zu treffen und die Musik zu hören, die sie damals geschätzt haben", sagt Sagadin. René Pichler ergänzt: "Wir wollen keine berühmten Musiker werden, wir wollen einfach wieder unsere Musik spielen."
Er und Sagadin haben Kollegen um sich geschart, die in mehr oder weniger bekannten Formationen durch die Lande zogen: Bei "Geisha", "Xtraordinary", "Notorious", "MCB", den "Killerhorns", "Sensession" oder in der "Beislbänd".
Die WOCHE durfte auf die Setlist blicken, am Feintuning der Songs wird intensiv geprobt. Ohne allzu viel verraten zu wollen: Es sind Rockhadern und Balladen vom Allerfeinsten dabei. Etwa "Sledgehammer" von Peter Gabriel, Joe Cockers Hymne "Unchain My Heart" oder "Highway To Hell" von AC/DC. Auch diesmal haben mir die Jungs einen "Plattenwunsch" erfüllt: "This Flight Tonight", im Original von Joni Mitchell, der die Band "Nazareth" bekannt gemacht hat. In Trofaiach wird der Song in der wunderschönen Akustikversion zu hören sein.


Mehr Platz für die Fans

Weil im Vorjahr der Stadtsaal aus allen Nähten platzte, wird heuer in die Sporthalle Trofaiach übersiedelt. Keine Sorge: Da passen 600 Fans rein.
Über die musikalische Nachfolge muss man sich ebenfalls keine Sorgen machen. In der Vorband "Jack Disconnect" tritt Sagadins Sohn Sven auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.