18.12.2017, 11:47 Uhr

Freiensteiner Advent hoch über der Stadt

Die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker des "Freiensteiner Advents" in der Wallfahrtskirche. (Foto: KK)

Der "Freiensteiner Advent" lockte wieder zahlreiche Gäste in die Wallfahrtskirche Maria Sieben Schmerzen.

ST. PETER.-FRST. Wie schon in den Jahren zuvor, fand der "Freiensteiner Advent" auch in diesem Jahr  hoch über St. Peter, in der allseits beliebten Wallfahrtskirche Maria Freienstein statt. Die Adventveranstaltung war bis auf den letzten Sitz- beziehungsweise Stehplatz gefüllt.

Bunte musikalische Vielfalt

Passend zum bunten musikalischen Programm, präsentierte sich auch die Palette der mitwirkenden Musikanten in einer großen Vielfalt. Die vielen schönen Texte und Weisen verliehen dieser Veranstaltung eine ganz besondere Note. Zu den Mitwirkenden Musikerinnen und Musikern zählten diesmal Quarinthia aus Kärnten, Singkreis Laintal, Quintett des Musikvereins St. Peter-Freienstein, Schüler der Musikschule St. Peter, Klarinettenmusik Trafella sowie Gabriele und Gottfried Hubmann, die die Veranstaltung auch organisierten. Als Sprecher fungierten Bürgermeisterin Anita Weinkogl sowie der allseits beliebte Maximilian Tödtling.

Renovierung der Außenfassade

Im Anschluss an das Programm gab es Glühwein, Brötchen und Apfelbrot – gespendet von Familie Käfer und dem Verein Freiensteiner Volkskultur.
Der Reingewinn des "Freiensteiner Advents" wird zur Renovierung der Außenfassade der Kirche verwendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.