03.07.2017, 11:07 Uhr

Herzberglandhalle in Traboch eröffnet

ASKÖ Landesgeschäftsführer Kurt Perner, Tourismusobmann Rudolf Tischhart, Bürgermeister Joachim Lackner, ESV-Obmann Erwin Kaiser, Bezirksobmann Wilfried Gröbminger, Projektleiter Manfred Pölzl und Dechant Clemens Grill (v.l.) bei der Eröffnung der neuen Stocksportanlage in Traboch. (Foto: Freisinger)
TRABOCH. Einen richten Ansturm von rund 500 Festgästen gab es bei der Eröffnung der multifunktionalen Stocksportanlage in Traboch. Und auch die zahlreichen Ehrengäste aus der Region zeigten sich von der großartigen Stimmung und der neuen Sportanlage begeistert.

Freiwillige Helfer

Nach nur wenigen Monaten Bauzeit konnten die beiden Hallenbahnen und die überdachte Außenbahn somit ihrer Bestimmung übergeben werden. Möglich gemacht hatten dies tausende Arbeitsstunden freiwilliger Helfer, wie die Projektverantwortlichen, ESV-Obmann Erwin Kaiser und Projektleiter Manfred Pölzl, in ihren Festansprachen betonten. Und natürlich die großartige Unterstützung zahlreicher Institutionen und Firmen aus dem Bezirk. Großzügig unterstützt wurde das Vorhaben etwa von der Gemeinde Traboch und Bürgermeister Joachim Lackner, der Stahlbaufirma Estet mit Werner Stadler, dem Land Steiermark und Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer sowie dem ASKÖ Steiermark sowie dem Tourismusverband Herzbergland.

Kosten: 250.000 Euro

Tatkräftige Unterstützung war auch erforderlich, musste doch eine Gesamtinvestitionssumme von rund 250.000 Euro aufgebracht werden. Dass sich das Engagement auf jeden Fall gelohnt hat, davon konnten sich bei der Eröffnung der WM-tauglichen Anlage auch Tourismusobmann Rudolf Tischhart und Dechant Clemens Grill überzeugen. Und so gab es zum Abschluss der Feier schließlich den göttlichen Segen vom Dechant, der den Stocksportlern vergnügliche und unfallfreie Wettkämpfe wünschte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.