21.12.2017, 15:36 Uhr

In Eisenerz wurden 5.040 Euro "erbacken"

Wolfgang Wimmer (Raiffeisenbank), Mag. Petra Nömayer (BORG, Brigitte Klapf (Kindergarten), Dir. Andrea Hambammer (Volksschule), Stadtrat Thomas Rauninger, Dir. Anton Heissl (NMS), Markus Pump, Dir. Mag. Wilfried Fürpass (HAK), Alexandra Bromberger (ZPP), Margot Pump (ZPP), Sandra Kern (Raiffeisenbank) v.l. (Foto: KK)

Der Verkauf von Gläsern befüllt mit leckeren Zahnkeksen brachte sensationelle 5.040 Euro für den guten Zweck.

EISENERZ. Auf Initiative der Firma ZPP Dentalmedizintechnik GmbH wurden in Eisenerz Kekse zur finanziellen Unterstützung von Schülern gebacken. In nur zwei Tagen wurden so von den Chefs und Mitarbeitern von ZPP sowie von vielen fleißigen Helfern mehr als 5.000 Zahnkekse gebacken und in 500 Gläser gefüllt.
Am 30. November fand dann das große „VIP Kekse backen“-Event statt, bei dem weitere Kekse gebacken, verziert und anschließend versteigert wurden.

Heute (Donnerstag, 21. Dezember) wurde die Aktion – die 5.040 Euro eingebracht hatte – abgeschlossen.  In den Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Eisenerz übergab das Team ZPP mit Initiator Markus Pump den Spendenerlös. Übergeben wurden je 840 Euro an Brigitte Klapf vom Kindergarten Eisenerz, an die Direktorin der Volksschule Andrea Hambammer (Volkschule Eisenerz) an Anton Heissl, Direktor der Neuen Mittelschule, an den Leiter der Polytechnsichen Schule Thomas Rauninger, an Petra Nömayer
vom BORG Eisenerz und an Willi Fürnpass, Direktor der HAK Eisenerz. Das Geld soll Kindern zu Gute kommen, die aus finanziellen Gründen ansonsten nicht an Schulprojekten teilnehmen können.
Markus Pumps: "Ein kleines Stück Weihnachten in Eisenerz . Wir tun, können und wollen. Vielen Dank an alle Spender!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.