15.12.2017, 14:06 Uhr

Preisregen für das "neue" Leobener Gymnasium

Die erfolgreichen Teilnehmer am Videowettbewerb der Steirischen Eisenstraße mit ihren Gratulanten. (Foto: KK)
LEOBEN. Beim Videowettbewerb ironvid war eine subjektive Momentaufnahme der Steirischen Eisenstraße, ein persönliches Statement gefordert – die drei Stockerlplätze gingen an das Neue Gymnasium Leoben.
Den ersten Platz belegte Sabine Riess (7.b) mit ihrem animierten Zeichentrickfilm „Immer dem Wind nach“. In mühevoller Kleinarbeit (stop-motion-Technik) illustrierte die junge Künstlerin ihre Geschichte vom Wolf, der die Eisenstraße erkundet. Sie wurde mit einem nagelneuen Mobiltelefon Samsung S8 belohnt.
Den zweiten Platz erreichten Paul Grundner, Florian Steiner, Kevin Jeske aus der 3.b-Klasse mit ihrem professionellen Film „Eisenstraße“, einer Reise zu Sehenswürdigekeiten der Region. Platz drei belegten Alexandra Mittasch und Sophia Jeitler (5.b) mit einem stimmungsvollen, emotionalen Film über Freundschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.