23.10.2016, 13:15 Uhr

Selbst Adele wäre beeindruckt gewesen

Evelyn Berkecz: Schöne Frau mit ebensolcher Stimme.
LEOBEN. Man kann auch mit einer kleinen Besetzung großartige Musik machen. Das beweist "Soul Garden", ein Trio um den Schlagzeuger Stefan Gangl mit Alexander Meister am Piano und der Sängerin Evelyn Berkecz. Zu erleben kürzlich im Lebenshilfe-Café "Mitt'n drin"im Sparkassengebäude, wo Jürgen Edlinger im Rahmen seiner "Cool Tour Jazz Nights" für außergewöhnliche Konzertereignisse sorgt.
Evelyn Berkecz, eine Grazer Gesangspädagogin mit ungarischen Wurzeln, hat das Leobener Publikum bereits im Vorjahr mit ihrem Quartett begeistert. Mit "Soul Garden" bot sie einen anspruchsvollen Streifzug durch die Musikgeschichte, mit außergewöhnlichen Versionen bekannter Songs, etwa von Toto, Sade, Joe Zawinuls Wheater Report, Sting, Prince oder Simply Red.
Großartig ihre Covers von Amy Winehouse ("Valerie") und Adele: "Rolling In The Deep" hätte wohl auch die britische Sängerin beeindruckt. So war es aber den Fans im "Mitt'n drin" vorbehalten, mit drei genialen Musikern einen stimmigen Konzertabend zu genießen.
Weiter gehen die "Jazz Nights" am 18. November mit Heinz von Hermann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.