21.06.2017, 15:09 Uhr

So macht das Schwimmen richtig Spaß

Die zwei Rettungsschwimmerinnen Christina und Franziska aus Murau haben das Gewicht einer Tauchpuppe schätzen lassen. (Foto: Helga Dietmaier)

Das Asia Spa in Leoben war Schauplatz für das Landesfinale des Pinguin-Cups.

LEOBEN. Im Asia Spa fand das 25. Pinguin-Cup-Landesfinale des Österreichischen Jugendrotkreuzes Steiermark statt, an dem 45 Teams aus Volksschulen aller Bezirke teilnahmen. Seit 25 Jahren erhielten pro Jahr rund 1.700 Volksschüler eine fundierte Schwimmausbildung, an die 350.000 Schwimmabzeichen wurden bereits überreicht. Kinder und Lehrer sind nach wie vor mit ungebrochenem Einsatz und viel Spaß dabei.


Basiskönnen

Der ÖJRK-Bundesreferent für das Rettungsschwimmen Anton Haißl hob die guten Rahmenbedingungen für die Austragung in Leoben hervor. Nicht der Wettbewerb selbst, sondern das Schwimmfest steht im Vordergrund. Haißl: "Es werden zwar Gold-, Silber- und Bronzepokale vergeben, jedoch der wichtigste Aspekt ist, dass Kinder schwimmen lernen. Dadurch können vielleicht einige Badeunfälle vermieden werden können." Darüber hinaus wird bei Pinguin Cup die Basis für eine spätere Ausbildung zum Rettungsschwimmer geschaffen.


Glückwunsch und Lob

Der Leobener Vizebürgermeister Max Jäger beglückwünschte alle Teilnehmer zu ihren Leistungen. Auch er betonte die Wichtigkeit der Schwimmausbildung für die Mädchen und Buben: „Wir sind stolz, dass diese tolle Veranstaltung hier in Leoben abgehalten wird."


Rahmenprogramm

Die ehrenamtlichen ÖJRK-Bezirksleiterinnen Ulrike Wieland und Christa Moser organisierten die Jubiläumsveranstaltung, die durch ein buntes Rahmenprogramm abgerundet wurde. Tanzgruppen aus Eisenerz und Leoben, die Schulband des Musikzweiges des BORG Eisenerz und der Ziehharmonikaspieler Markus Baumann aus der NMS Eisenerz zeigten auf der Bühne ihr Können. Zwei Rettungsschwimmerinnen ließen das Gewicht einer Tauchpuppe schätzen, die Gewinner bekamen kleine Sachpreise. Zum Schluss wurde ein Scheck über 250 Euro verlost, gezogen wurde die Volksschule Oberaich/Bruck an der Mur. Strahlende Gesichter zeugten von einer gelungenen Veranstaltung.

Text und Bilder: Helga Dietmaier bzw. Helga Scherbler
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.