24.10.2016, 15:19 Uhr

Ungarische Leckerbissen beim Café International

LEOBEN. Rund ums Thema Ungarn drehte sich das Café International, das damit in seine fünfte Saison gestartet ist. Katalin Toeroek schuf dabei gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen die ungarische Atmosphäre, sodass sogar die liebevoll angerichteten Brötchen in den Landesfarben rot-weiß-grün dekoriert waren. Zudem wurden ungarische Pogatschen und andere köstliche Bäckereien serviert. Neben den kulinarischen Leckerbissen gab es auch Nahrung für Wissbegierige in Form von Ausstellungsstücken, die über Land und Geschichte Ungarns informierten.
Highlight der beliebten Veranstaltung war schließlich der Wettbewerb, bei dem es darum ging, ein langes und schwieriges ungarisches Wort so richtig als möglich auszusprechen. Kandidaten aus Rumänien, Österreich, Russland, Indien und Iran versuchten sich darin, der Sieg ging schließlich an Anastasie aus Russland.
"Bei den künftigen Cafés soll dieser kleine Sprachunterricht weitergeführt werden und beim letzten Café im Juni 2017 ist ein großes Sprachquizz mit schönen Preisen geplant", lässt Organisatorin Erika Augustin von der Plattform Leoben International einblicken.
Das nächste Café findet am 19. November zwischen 14 und 17 Uhr wie immer im Leobener Café Mitt'n drin statt und wird von türkischen Studierenden gestaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.