13.09.2016, 10:45 Uhr

Wallfahrt des Pfarrverbandes Vordernbergertal nach Pöllauberg

Die Basilika Maria Pöllauberg war heuer Ziel der Fuß- und Buswallfahrer aus dem Vordernbergertal. (Foto: KK)
Die Auswahl und Festlegung jährlich wechselnder Ziele für die Wallfahrt des Pfarrverbandes Vordernbergertal ist unter Pfarrer Johannes Freitag nun schon fast zur Tradition geworden.
Maria Buch, Frauenberg, Maria Lankowitz, Maria Trost – um nur einige zu nennen – und im letzten Jahr Osterwitz bei Deutschlandsberg waren jene Orte gewesen, die in den letzten Jahren Ziel einer Pilgerfahrt waren.

Wallfahrt nach Pöllauberg

Für die heurige Wallfahrt war von Wolfram Grablechner und Ewald Zisler – die Pfarrer Freitag auch gern als „Wallfahrtsdirektoren“ bezeichnet – das oststeirische Pöllauberg mit ihrer bedeutenden hochgotischen Wallfahrtskirche als Ziel vorgeschlagen und festgelegt worden.
Begleitet von Pfarrer Johannes Freitag machten sich vom 8. bis 10. September auch 21 Fußwallfahrer aus dem Pfarrverband Vordernbergertal vom Alpl aus über St. Kathrein, Ratten, Wenigzell, Wildwiesen, Miesenbach und Pöllau auf ihrem rund 60 Kilometer langen Pilgerweg.

Den ergreifenden Abschluss der Wallfahrt 2016 setzte ein gemeinsamer Gottesdienst in der Basilika Maria Pöllauberg mit den Buswallfahrern aus dem Pfarrverband Vordernbergertal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.