24.05.2017, 10:54 Uhr

30 Tonnen Material zur Reichenstein Hütte geflogen

In nur wenigen Stunden wurden knapp 30 Tonnen Material auf den Reichenstein geflogen. (Foto: Bergrettung Vordernberg)
VORDERNBERG, EISENERZ. Die Sommersaison für Wanderer hat begonnen. Und was gibt es Schöneres, als nach dem anstrengenden Aufstieg am Berggipfel in eine Hütte einzukehren und bewirtet zu werden? Um die Versorgung der Wanderer auf dem Eisenerzer Reichenstein sicherzustellen, wurde kürzlich von Hubschraubern das gesamte Material zur Reichensteinhütte gebracht. Unterstützt wurden die Versorgungsflüge der Firma Wucher durch sechs Kameraden der Bergrettung Vordernberg. In nur wenigen Stunden wurden so knapp 30 Tonnen Material auf den Berg geflogen und eingelagert. Die Bergretter bedankten sich bei den Wirtsleuten Jenny und Gerhard für die hervorragende Zusammenarbeit, die schon über viele Jahre besteht.


Geöffnet seit 19. Mai

Die Reichensteinhütte ist seit 19. Mai geöffnet. Der einfachste und kürzeste Weg führt vom Präbichl in rund zwei Stunden auf den Gipfel des Eisenerzer Reichensteins in 2.165 Meter Höhe. Von dort sind es nur wenige Minuten bis zur Hütte. Längere Anstiege gibt es von Eisenerz und Vordernberg aus.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.