23.09.2014, 14:33 Uhr

Anrainer-Protest vergebens: Elf Bäume wurden in Leoben-Lerchenfeld gefällt

Enttäuschung über die Baumfällaktion der Stadtgemeinde bei Walter Reiter und Brigitta Hochenauer.
LEOBEN. Der Protest von Bewohnern in Lerchenfeld, die sich mit 241 Unterschriften gegen die von der Stadtgemeinde Leoben geplante Carportanlage im Grünareal von der Zeile F aussprachen, war vergebens. Am vergangenen Montag wurden elf Bäume gefällt, um Platz für 30 Carports zu schaffen.
Da man Zusammenstöße mit der Anrainern befürchtete, wurden Beamte der Exekutive aufgeboten. Seitens der Bürgerbewegung um Brigitta Hochenauer kam es aber zu keinen Störaktionen. "Wir fühlen uns von der Stadtverwaltung verschaukelt, unsere Argumente scheinen die Herren nicht zu interessieren", erklärte Hochenauer. Schockiert über die Vorgangsweise war Walter Reiter von der gleichnamigen Bürgerliste: "Geht man so mit den Sorgen und Anliegen der Menschen um?"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.