24.05.2016, 14:47 Uhr

Anwandern auf die Stadlmaier-Alm

"Kleine Erfrischung" nach dem Anwandern auf die Stadlmaier-Alm. (Foto: Weeber)
LEOBEN. Auf reges Publikumsinteresse stieß das "Anwandern mit Harry Prünster" auf die Stadlmaier-Alm, zu dem der Tourismusverband Leoben unter Obmann Anton Hirschmann und Geschäftsführerin Andrea Moder geladen hatte.
Weit über 200 Wanderbegeisterte genossen bei Kaiserwetter die grüne Natur bei der Wanderung über den Pressler mit anschließender Labestation bei erfrischenden Getränken und weiter zur Sradlmaier Alm. Dort begrüßte Hausherr Rainer Bleyer mit Gattin Birgit die Gäste, deren Hunger mit einer deftigen Jause und kühlen Getränken gestillt wurde.

Zu Gast auf der Stadlmaier-Alm

Das seit dem Vorjahr bestehende "Buschenschank-Alm-Gasthaus" auf 930 Metern Seehöhe, am Fuße des Leobener Hausberges, die Mugel, bezeichnete Bürgermeister Kurt Wallner als "eine Aufwertung für unseren Naherholgsraum". Die Bleyers haben das alte Gehöft von Grund auf renoviert und dabei den urigen Charakter erhalten. Als zusätzliche Attraktion wurde in den letzten Wochen noch ein Abstellkammerl zu einem wunderschönen, stilvollen Weinkeller umgebaut, in dem bis zu 30 Personen Platz finden.
Die Labestation ist mit dem Auto erreichbar und somit nicht nur für Wanderer sondern auch für ältere Leute ein ideales Ausflugsziel. Geöffnet hat die Alm bis 26. Oktober, freitags von 14 bis 20 Uhr sowie an Samstagen und Sonntagen von 10 bis 20 Uhr (sonntags gibt es auch warme Speisen).

Text und Fotos: Weeber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.