30.01.2018, 12:09 Uhr

Bürgermeister Wallner blickt positiv in die Zukunft der Stadt Leoben

Wirtschaftsfrühstück im Gemeinderatssitzungsaal: Vizebürgermeister Maximilian Jäger, Bürgermeister Kurt Wallner, Stadtamtsdirektor Wolfgang Domian und der Organisator des Wirtschftsfrühstücks Sigi Nerath (v.l.). (Foto: Gaube)

Beim 112. Leobener Wirtschaftsfrühstück unter der Regie von Sigi Nerath drehte sich dieses Mal alles um die Stadt Leoben.

LEOBEN. Rückblicke, Einblicke und Ausblicke – diese drei Faktoren bildeten die zentralen Aspekte des 112. Wirtschaftsfrühstückes in Leoben, das dieses Mal im Gemeinderatssitzungssaal der Stadt Leoben stattfand. Im Fokus standen dabei Themen rund um die Montanstadt.

Impulse setzen

"Leoben ist eine aufstrebende Stadt, die immer wieder kräftige Impulse setzt", lauteten die einleitenden Worte von Bürgermeister Kurt Wallner. Seit 20 Jahren fokussiere man sich auf Projekte und Initiativen, die die Stadt voranbringen und man sei noch lange nicht am Ende dieses Prozesses. "Wir sind sehr bemüht, ständig Projekte zu entwickeln. Natürlich werden die finanziellen Mittel knapper, weil die Ausgaben ständig steigen. Dennoch gab es noch nie so viele Förderungen wie jetzt, aber ich hänge sie nicht an die große Glocke. Alle Projekte in Leoben sind ausfinanziert", erklärte Wallner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.