23.05.2017, 14:33 Uhr

Das Café International war zum ersten Mal mexikanisch

Zum ersten Mal in der Geschichte des Café International wurde die mexikanische Flagge gehisst. (Foto: KK)
LEOBEN. Nach fünf Jahren Bestehen des Café International war es diesmal das erste Mal, dass mexikanische Studenten ihre Heimat im Café Mitt'n drin präsentierten. Die motivierten Studenten haben dafür extra ein umfangreiches Programm vorbereitet: Karina Michelini begrüßte anfangs die Gäste in perfektem Deutsch und stellte die mexikanische Runde vor. Carolina Chieko, Cristina Capiz, Enoc Guarjardo, Israel Tamayo, Joamin Gonzalez, Luis Durazo, Marina Aiko, Miroka Miro Paris VR und Sharen León waren mit dabei.

Speisen wie im mexikanischen Restaurant

Sharen erklärte anschließend dann auch die Speisenfolge: Von Tortas über Fajitas, Churros, Burritos, Tacos al pastor bis Tamales standen viele mexikanische Speisen am Plan, die locker mit jeder Speisekarte in einem originalen Restaurant mithalten konnte. Enoc legte dann mit einer kurzen, aber humorvollen Präsentation über seine Heimat, gefolgt von einem Quizz und dem traditionellen, diesmal spanischen Sprachkurs, der mit kleinen Geschenken belohnt wurde, nach.

Cafésaison 2016/17 geht bald zu Ende

Das gemeinsam mit den vielen Gästen gesungene Lied "Cielito lindo" beendete ein fröhliches, stimmungsvolles Café mit vielen Studierenden aus aller Herren Länder, aber auch vielen Stammgästen aus Leoben. Am 17. Juni geht die internationale Cafésaison 2016/17 mit einem gemeinschaftlichen Café Pakistan - Russland schon wieder zu Ende. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.