07.11.2016, 11:18 Uhr

Das Schönste der Natur im Bild

Faszinierende Fotografien der Naturfreunde Leoben sind noch bis 30. November im Café Mitt'n drin zu bestaunen. (Foto: KK)
LEOBEN. "Naturimpressionen" betitelt sich eine Fotoausstellung der Fotosektion der Naturfreunde Leoben, die noch bis 30. November im Café Mitt'n drin in Leoben zu sehen ist. "Sachlich betrachtet ist die Fotografie die Erzeugung dauerhafter Abbildungen durch sichtbares Licht. In der Ausstellung stellt man aber schnell fest, dass noch weitere Komponenten wie Leidenschaft und Freude an der Herausforderung hinzukommen", so Franz Gigerl, neben Werner Jammerbund, Walter Kussegg und Johann Prutti eines der ausstellenden Fotoklubmitglieder. Weitere Werke kommen von Andrea Rau, Leo Stocker, Johann Strobl, Günter Zeiler und Helmut Zellner. Zu den Gästen bei der Ausstellungseröffnung zählten Leobens Kulturreferent Johannes Gsaxner, Gemeinderätin Margit Keshmiri, Montan-Uni-Rektor Wilfried Eichlseder sowie Alpenvereinsobmann Max Becke.

89 Jahre Fotografie

Seit nunmehr 89 Jahren beschäftigen sich die Mitglieder der Sektion Foto der Naturfreunde Leoben mit der Herausforderung, sichtbares Licht als Kommunikationsmittel zu nutzen. "Jährlich werden Themen gemeinschaftlich ausgewählt, mit dem ZIel diese Themen aus verschiedenen Blickwinkeln im Detail zu beleuchten und in unseren wöchentlichen Klubabenden zu diskutieren", lässt Franz Gigerl einblicken. Die Teilnahme an Fotoworkshops, Ausstellungen, Bundes- und Landesmeisterschaften sowie Ausstellungsbesuche gehören ebenfalls zu den Aktivitäten.

Kinderworkshops

Ein ganz besonders Anliegen der Sektion Foto Leoben sei es, Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren, in die faszinierende Welt der Fotografie zu begleiten. Seit nunmehr acht Jahren findet deshalb jährlich in den Sommerferien ein Fotoworkshop mit Kindern statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.