03.10.2016, 08:57 Uhr

Der Duft von frischem Brot

Eva-Maria Lipp, begeisterte Köchin und Brotbäckerin, teilt gerne ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Gleichgesinnten. (Foto: Alexander Stiegler)

WOCHE-Serie GenussReich, Teil 13: Klassisches Brotbacken

Ein herrlich würziger, warmer Duft zieht durch die Küche. Das ist für Eva-Maria Lipp die schönste Eigenschaft an frisch gebackenem Brot. Die Kochbuchautorin und Leiterin der "Frische KochSchule" in Leoben bietet Kochkurse an. Die Leidenschaft zum Brotbacken hat Lipp von ihrer Mutter geerbt, wie sie erzählt. Bereits vor 34 Jahren begann sie mit ihren Brotbackkursen, die sie mittlerweile in ganz Österreich anbietet. Das können dann jährlich bis zu 93 Kochkurse sein. Der Andrang für das Brotbacken ist groß und die Kurse rasch besetzt. Lipp erklärt dies damit, dass den Menschen ihre klare Linie gefällt. Ihre Rezepte sind für den Alltag gedacht und die Produkte dafür hat man entweder ohnedies daheim oder sind überall erhältlich. Besonderes Augenmerk legt Lipp dabei auf Regionalität. "Es muss nicht immer was Exotisches sein, die klassischen Produkte aus der Region sind viel gehaltvoller", so Eva-Maria Lipp. "Die Menschen können somit in ihrem eigenen Umfeld ihre Lebens- und Berufswelt erhalten und sich selbst und der Natur etwas Gutes tun".

Regionale Brottraditionen
Eva-Maria Lipp möchte mit ihren Kursen die Brottraditionen aufrechterhalten. Diese sind meist von klimatischen Bedingungen abhängig. So kommt es, dass im Ennstal der Roggen und in der Hartberger Gegend der Weizen mehr Beliebtheit findet. Im Leobener Umfeld ist es das Sauerteig-Mischbrot. "Für das Brotbacken braucht man sehr wenig", erklärt Lipp. Mehl, Wasser, Salz, ein Triebmittel und je nach Geschmack ein paar Gewürze reichen vollkommen aus. Zu den klassischen Brotgewürzen zählen Kümmel Anis, Fenchel und Koriander. Besonders beliebt ist zurzeit das klassische Bauernbrot. Kinder mögen auch gerne Lipps Mischbrot-Baguette. Um dem Brot noch den letzten Feinschliff zu verpassen, schwört Lipp auf einen Hauch von Brotklee: "Das sind dann die feinen Nuancen, die es ausmachen."

Wer auch einmal ein Brotrezept ausprobieren möchte: Brotrezept aus dem GenussReich
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.