13.02.2018, 19:30 Uhr

Der Valentinstag - der Tag der Liebe und der Floristen

Der Tag der Verliebten ist auch der Tag der Blumen, der Gedichte und für`s Herz.
Welche Frau freut sich nicht über einen Blumengruß am Valentinstag? Dieser Tag hat eine besondere Bedeutung für alle Verliebten. Und doch ist der 14. Februar bereits ein Urahn der Gedenktage.

Der unglückliche Bischof Valentin

Der Namenspatron Bischof Valentin von Terni ist auch vermutlich der unbewusste Urheber des Gedenktages. Denn dieser traute Liebende heimlich und gegen das Verbot des Kaisers. Die Eheleute hatten freilich eine große Freude durch den Segen des Bischofes. Weniger erfreulich ist der Ausgang dieser guten Tat. So soll also der Bischof vor Gericht gekommen sein. Der 14. Februar wird als der Tag seiner Hinrichtung angegeben. Doch gibt es noch die Legende, das schon zu römischen Zeiten ein Fest begangen wurde, das sich um Blumen dreht. So sollen Juno, der römischen Schutzgöttin der Liebenden, am 14. Februar Blumenopfer dargebracht worden sein. Auch soll es etwas mit der Paarungszeit der Vögel zu tun haben weshalb man auf diesen Tag aufmerksam wurde. Sagen gibt es noch viel mehr über den 14.2. allerdings lassen sich nur diese wirklich mit dem Datum in Einklang bringen.

Die ersten Blumengeschenke

In England durften sich bereits um das 15. Jahrhundert die Damen über Blumen freuen. Dazu passend liebevolle Biletts mit Gedichten. Auch nach Amerika kam der Brauch des Valentinsgrußes, spätestens nachdem die Engländer dort im Rahmen der ersten Erkundungen Fuss fassten. US Soldaten haben im Rahmen der Besatzungszeit nach dem 2. Weltkrieg auch in Europa den Valentinstag erst so richtig etabliert. Erste Kränzchen und Bälle fanden in Deutschland und Österreich erstmalig ab diesem Zeitpunkt offiziell statt. Und die Floristen freuen sich seitdem ebenfalls sehr darüber.

Andere Länder andere Sitten

Wir sind hier zu Lande eher traditionell unterwegs und so schenkt man(n) in Österreich Blumen. In Japan sollen Frauen ihren Vorgesetzten, Kollegen, Freund, Ehemann Schokolade schenken. Je wertiger die Schokolade desto höher die Zuneigung. In den USA überreicht man sich hübsche Karten, welche extravagant ausgeschmückt sein sollen. In Italien ist das "Schloss der Liebe" sehr verbreitet. Da hängt man zum Zeichen seiner Liebe ein Vorhängeschloss mit den Initialen und dem Datum der Ehe oder Partnerschaft an eine Brücke. Der Schlüssel wird dann weggeworfen. Meist über dieselbe Brücke an der das Schloss hängt. In Finnland ist es der "Tag der Freundschaft" und in Brasilien braucht man Geduld denn dort feiert man das Ganze überhaupt erst am 12. Juni.

Man sieht, der Valentinstag hat viele Traditionen. Wichtiger als dies ist wohl, das der Gedanke zählt. Man freut sich aber doch immer über ein nettes, liebes Wort. Nicht nur am Valentinstag.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
18.341
Marie O. aus Graz | 14.02.2018 | 12:52   Melden
2.677
Sonja Hochfellner aus Leoben | 14.02.2018 | 18:55   Melden
26.865
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 15.02.2018 | 09:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.