15.03.2017, 07:00 Uhr

Die Leobener Automesse geht in eine neue Zukunft

Heuer organisieren noch Josef Puntinger und Karl Stockreiter (re.) die "Leobner Automesse". 2018 soll ein neues Team ran.

Seit Jahrzehnten organisieren Josef Puntinger und Karl Stockreiter die
,Leobner Automesse‘.

LEOBEN. Mann der ersten Stunde der Leobener Automesse war der legendäre ARBÖ-Obmann Herbert Eisenhut. Er hat 1974 in den Viehställen der Oberlandhalle eine Autoschau gestaltet. Seine Idee hat Josef Puntinger aufgegriffen und in Folge die "Leobner Automesse" zur weit über Leoben hinaus beachteten Fahrzeugausstellung gemacht. Puntinger, der bei der Organisation zuerst von Heinz Reichel und in Folge von Karl Stockreiter unterstützt wurde, zieht eine erfolgreiche Bilanz: "Von den bescheidenen Anfängen haben wir uns zu einer der größten Fachmessen in der Obersteiermark entwickelt. Die Besucher kommen aus dem kompletten Mürz- und Murtal, das Einzugsgebiet reicht bis ins Ennstal nach Liezen." Leoben ist mit dem Termin der Automesse gewohnt früh dran. Puntinger: "Die Erstinformation über Neuheiten auf dem Automobilsektor findet in der Obersteiermark, in Leoben statt."


Kompetente Beratung

Die Philosophie hinter der Messe erklärt Karl Stockreiter: "Ein Autohaus ist kein Supermarkt, beim Autokauf bedarf es korrekter Information und kompetenter Beratung. Die findet man im Autohaus und natürlich auf der Leobener Automesse, wo nahezu alle Autohändler der Region vertreten sind."


Erfolgreiches Konzept

Zurück zu den Anfängen: Die erste von Josef Puntinger organisierte Automesse ging 1975 auf dem Parkplatz des ehemaligen Kreisgerichtes "über die Bühne", dort wo heute das Materials Center Leoben steht. In Folge wechselte man in den Stadtteil Lerchenfeld – in die Tennishalle und auf das dortige Freigelände. Während früher die Automessen alle zwei Jahre abgehalten wurden, findet seit der Übersiedlung auf den Hauptplatz im Jahr 1999 die "Leobner Automesse" jährlich statt. In einer Zeltlandschaft, seit fünf Jahren in Kooperation mit der Leobener Häuslbauermesse, die ein Wochenende zuvor stattfindet.

Kooperation

Obwohl die Kosten für die Zeltstadt enorm sind, die Präsentation der edlen Fahrzeuge erfährt dadurch ein stilvolles Ambiente. Und mit den geheizten Zelten ist man vor Witterungseinflüssen geschützt.
Die Organisation der Automesse ist aufwändig, die Vorbereitungen starten im Herbst. Puntinger und Stockreiter haben ein erfolgreiches Messekonzept entwickelt, aber irgendwann ist Schluss: "Das ist heuer definitiv die letzte von uns organisierte Automesse. Aber wohl nicht die letzte Automesse in Leoben."

Leobner Automesse

Samstag, 18. März, bis Sonntag, 19. März, von 9 bis 18 Uhr auf dem Hauptplatz Leoben und im LCS Leoben
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.