25.10.2016, 18:00 Uhr

Ein Leben in Würde bis zuletzt

Auftaktveranstaltung für das Projekt "Hospiz und Palliative Care im Pflegeheim" im Caritas-Seniorenzentrum Leoben-Göss.

Das Senioren- und Pflegezentrum der Caritas in Leoben-Göss steigt ins Projekt "HPCPH" ein.

LEOBEN. Für viele Österreicher ist das Pflegeheim ihr letztes Zuhause. Hier leben sie – und hier sterben sie.
Mit dem Projekt "Hospiz und Palliative Care im Pflegeheim" (HPCPH) soll im Rahmen des Organsiationsentwicklungsprozesses und der Schulung von Heimpersonal eine kompetente Hospiz- und Palliativversorgung in allen Pflegeheimen Österreichs gewährleistet und nachhaltig sichergestellt werden.
In Leoben steigt nach dem Volkshilfe-Seniorenzentrum in Donawitz jetzt auch das Senioren- und Pflegewohnhaus der Caritas in Göss in dieses Projekt ein. "Das ist für uns eine große Herausforderung. Denn das Curriculum sieht eine Ausbildung im Ausmaß von 36 Stunden für mindestens 80 Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor. Wir wollen mit dieser Ausbildung unseren Bewohnern eine noch bessere Versorgung bieten", erklärte Hausleiter Klaus Hinger.


Ein Meilenstein

"Das Projekt HPCPH ist ein Meilenstein in der Begleitung von Menschen am Ende ihres Lebens", betonte Gerhild Hirzberger, verantwortlich bei der Caritas Steiermark für Hospiz- und Palliativ Care. Der Projektstart erfolgt in Leoben-Göss im Jänner 2017, gemeinsam mit dem Seniorenhaus Rottenmann. In zwölf Häusern der Caritas sind die Mitarbeiter bereits geschult, ein Haus ist derzeit noch im Projekt involviert.
Stadtpfarrer Markus Plöbst, als interessierter Zuhörer bei der "Kick-off-Veranstaltung", war beeindruckt: "Ich danke den Menschen, die die Kraft und die Berufung haben, in dieser schweren Lebenssituation für andere da zu sein."

Begriffe

Hospiz steht für eine weltweite Bewegung, die sich um die Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase bemüht.
Palliative Care (lat. palliare „mit einem Mantel bedecken“; engl. care „Versorgung, Betreuung, Aufmerksamkeit“) ist eine Form der Care-Arbeit. Der Begriff umfasst alle Bereiche der Versorgung und Begleitung unheilbar Schwerkranker und Sterbender.
^Wolfgang Gaube
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.