30.08.2014, 13:49 Uhr

Es war "nur" eine Übung

LEOBEN. Das Gleitschirmfliegen erfreut sich steigender Beliebtheit. Aus diesem Grund stand die Bergung eines Paragleiters von der „Sendeanlage Mugel“ im Fokus der Sommerübung der Bergrettung Leoben.
Das Bauwerk stellte die Retter dabei vor besondere Herausforderungen. Denn ihnen stand, nach 88 Metern Aufstieg, an der Spitze des Mastes nur eine kleine Plattform als Arbeitsfläche zur Verfügung. Außerdem war der Aufenthalt in Teilbereichen des Mastes aufgrund der Antennenstrahlung nur zeitlich begrenzt möglich. Die Bergung selbst wurde von den zahlreichen Antennen, Schutzgittern und Plattformen des Senders erschwert. Letztlich konnten jedoch im Zusammenspiel der Kräfte die gestellte Aufgabe zur Zufriedenheit aller gelöst werden. Zum Abschluss wurde uder Abtransport eines verunfallten Arbeiters von einer der Plattformen geübt.
Der Dank der Bergrettung Leoben gilt dem ORF als Betreiber der Anlage, den Grundstückbesitzern sowie den mit der Organisation betrauten Kameraden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.