03.12.2014, 12:03 Uhr

Familienanlaufstelle nimm Arbeit auf

Gertraud Klingsbigl, Claudia Leeb und Kurt Wallner freuen sich, mit dem Familienbüro eine neue Servicestelle für die Leobener anzubieten.

Das Familienbüro am Hauptplatz 1 in Leoben vereint Hilfestellung und neue Ideen.

LEOBEN. An wen kann man sich bei Sorgen, Konflikten oder Krisen in der Familie wenden und wo findet man Unterstützung rund um die Themen Familie, Elternschaft und Erziehung? Für all diese Fragen gibt es künftig eine einzelne Anlaufstelle in Leoben - das neu eröffnete Familienbüro am Hauptplatz. "Wir leisten keine therapeutische Arbeit, sondern dienen als Wegweiser durch das umfassende Angebot der vielen familienbezogenen Institutionen und Behörden", erklärt Claudia Leeb, Leiterin der neu geschaffenen Einrichtung.

Einfach, schnell, vertraulich
Bei Problemen in der Familie kann man die Anlaufstelle unkompliziert und unbürokratisch kontaktieren, seinen Fall schildern und erhält dann Hilfestellung bei der Lösung der Situation. Auf Wunsch werden diese Anfragen vertraulich behandelt.
"Unser Ziel war es, Leoben mit dieser Einrichtung noch familienfreundlicher zu machen", führt Bürgermeister Kurt Wallner die Intention hinter der Gründung dieser Stelle näher aus. "Neben der gebotenen Hilfestellung planen wir auch, Veranstaltungen und Vorträge über das Familienbüro zu organisieren."
So will man im nächsten Jahr einen Kindergemeinderat nach Grazer Vorbild auch in Leoben etablieren. Zudem soll im Jahr 2015 ein Audit zum Thema "familienfreundliche Gemeinde" durchgeführt werden, wo Eltern die Möglichkeit haben sollen, ihre Wünsche und Vorstellungen zu artikulieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.