23.05.2017, 11:27 Uhr

Für Leobener HTL-Schüler geht's zur Olympiade nach Nizza

Florian Wimmer und Michael Narnhofer von der HTL Leoben beweisen sich gemeinsam mit zwei Kärntner Kolleginnen bei der IESO in Nizza. (Foto: KK)
LEOBEN. Die HTL Leoben war kürzlich wieder Austragungsort des Bundeswettbewerbs für die elfte Internationale Erdwissenschaftenolympiade (IESO).
Florian Wimmer und Michael Narnhofer, beide Schüler der Fachrichtung Rohstoff- und Energietechnik an der HTL Leoben, haben sich gemeinsam mit zwei Kärntner Kolleginnen für den internationalen Bewerb an der Cote d´Azur qualifiziert. Jetzt geht es in die Vorbereitungen für das Finale, welches vom 22. bis 29. August stattfinden wird. In Nizza werden sich die Schüler in internationalen Team- und Einzelbewerben theoretischen und praktischen Fragestellungen des spannenden Bereichs Erdwissenschaften in englischer Sprache widmen. Dabei befassen sie sich mit Geologie, Metrologie, Ozeanografie, Astronomie und Umweltwissenschaften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.