06.11.2016, 00:00 Uhr

Große Einsatzübung in Trofaiach

(Foto: Erwin Freisinger)

Die Feuerwehren Trofaiach, Hafning sowie das Rote Kreuz Trofaiach trainierten für den Ernstfall.

TROFAIACH. 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Trofaiach und Hafning sowie des Roten Kreuz simulierten auf dem Übungsgelände der Feuerwehr Trofaiach einen Verkehrsunfall mit fünf schwer verletzten Personen. Die größte Herausforderung stellte die Bergung eingeklemmter Personen sowie die Versorgung der schwer verletzten Personen dar. Trotz der schweren Verhältnissen und komplexen Aufgabenstellung funktionierte die Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen reibungslos. Vier Personen konnten gerettet werden, für eine Person kam bei der Übung jede Hilfe zu spät. Alexander Siegmund, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Trofaiach, zeigte sich mit dem Übungsverlauf zufrieden: „Es wurde von allen Beteiligten ruhig, erfahren und vorausschauend gearbeitet. Besonders erfreulich war die perfekte Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte, die auch im Ernstfall unerlässlich ist“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.